Parteien
Grünen-Parteitag: Mehr Platz für Fußgänger und Radler

Im Fokus des kleinen Parteitags der NRW-Grünen steht die Verkehrswende. Ein Leitantrag fordert mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger.

Sonntag, 28.02.2021, 02:23 Uhr aktualisiert: 28.02.2021, 02:32 Uhr
Stau auf einer Autobahn.
Stau auf einer Autobahn. Foto: Rolf Vennenbernd

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach Einschätzung der NRW-Grünen verfehlt Nordrhein-Westfalen beim Verkehr seine Klimaschutz-Verpflichtungen krachend. Der Verkehr sei für ein Fünftel der Emissionen verantwortlich, eine Verkehrswende dringend geboten, heißt es heute in einem Leitantrag des Landesvorstands für einen kleinen digitalen Parteitag. Rund 100 Delegierte sollen darüber beraten, wie auch die gesundheitlichen Belastung durch Luftverschmutzung vor allem an stark befahrenen Hauptverkehrsachsen gesenkt werden könne.

Der Leitantrag fordert in NRW mehr Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer. Die Hälfte aller zurückgelegten Wege seien kürzer als drei Kilometer. Für längere Strecken brauche es ein stärkeres Netz aus Bussen und Bahnen, außerdem mehr emissionsfreie Verkehrsmittel. Ziel solle es sein, auch ohne eigenes Auto mobil zu bleiben. Bisher würden nur 8,5 Prozent der Wege in NRW mit Bus und Bahn zurückgelegt. «Da ist noch viel Luft nach oben», hieß es in dem Antrag.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-620649/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7841811?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker