Fußball
Nach Transfer-Coup: Schalke im Pokal ohne Mustafi

Gelsenkirchen (dpa) - Ex-Nationalspieler Shkodran Mustafi wird beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 im DFB-Pokal am Mittwoch (18.30 Uhr/Sport1 und Sky) gegen den VfL Wolfsburg noch nicht dabei sein. Nach seinem Transfer am Montagabend ist der 28-jährige Verteidiger vorerst in Quarantäne. Es bestehe die Hoffnung, dass Mustafi aber schon am Samstag beim Heimspiel gegen RB Leipzig dabei sein könne, sagte Schalke-Trainer Christian Gross am Dienstag. «Ich freue mich auf Mustafi. Darauf, mit ihm zu arbeiten. Er ist ein Spieler, der mehrheitlich im Ausland war und das internationale Geschäft kennt. Er freut sich auf die Bundesliga», sagte der Schalke-Coach.

Dienstag, 02.02.2021, 11:46 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 11:53 Uhr
Shkodran Mustafi.
Shkodran Mustafi. Foto: John Walton

Die Gelsenkirchener hatten zum Ende der Transferperiode einen spektakulären Spielertausch abgewickelt. Der türkische Nationalspieler Ozan Kabak wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis zum englischen Meister FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp. Dafür kam Abwehrspieler Mustafi vom FC Arsenal zum Tabellenletzten.

Einem Schalke-Sprecher zufolge seien die Quarantäne-Regeln für Mustafi noch unklar. Man sei im Austausch mit dem Gesundheitsamt. Mustafi sei auch in London regelmäßig auf das Coronavirus getestet worden. Auch in Gelsenkirchen stehe noch am Dienstag ein weiterer Test an.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-265666/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795976?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker