Prozesse
Mit Machete geschlagen und Fahrrad beworfen: Prozessbeginn

In einem Park in Köln gerät im Juli 2020 ein Streit außer Kontrolle. Dabei soll ein Mann seinen Kontrahenten mit einer Machete auf den Kopf geschlagen haben.

Dienstag, 02.02.2021, 01:54 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 02:02 Uhr
Eine Figur «Justitia» steht auf einem Schreibtisch.
Eine Figur «Justitia» steht auf einem Schreibtisch. Foto: Patrick Seeger

Köln (dpa/lnw) - Ein 42 Jahre alter Mann steht am heutigen Nachmittag (14.00 Uhr) unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Kölner Landgericht. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte in einem Park mit einem Unbekannten aus nichtigem Grund in Streit geraten sei. Daraus habe sich eine gewaltsame Auseinandersetzung entwickelt. In dieser soll der Angeschuldigte seinem Opfer mit einer Machete auf den Kopf geschlagen haben. Laut Staatsanwaltschaft wurde das Opfer erheblich verletzt.

Der 42-Jährige ist bereits wegen versuchten Mordes und zweifacher Vergewaltigung vorbestraft, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Der Prozess ist mit vier Verhandlungstagen bis Anfang März terminiert.

© dpa-infocom, dpa:210201-99-258969/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795528?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker