Kriminalität
Staatsschutz ermittelt nach Steinwurf auf Synagoge

Essen (dpa/lnw) - Nach einem Steinwurf auf die Synagoge der jüdischen Kulturgemeinde in Essen ermittelt der Staatsschutz. Mitarbeiter der Gemeinde hätten sich am Freitag gemeldet, berichtete die Polizei am Sonntag. Zuvor hatten sie einen lauten Knall an einer Fensterscheibe der Synagoge vernommen. Die Polizisten stellten fest, dass ein unbekannter Mann einen Stein in Richtung des Gebäudes geworfen hatte. Dabei seien zwei Fensterscheiben beschädigt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Sonntag, 22.11.2020, 15:11 Uhr aktualisiert: 22.11.2020, 15:22 Uhr
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7689660?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker