Unfälle
Mann aus NRW stürzt in Tiroler Alpen in den Tod

Tannheim (dpa) - Ein Wanderer aus Nordrhein-Westfalen ist bei einer Wanderung in den Tiroler Alpen tödlich verunglückt. Der Mann stürzte am Freitagnachmittag auf 1770 Metern Seehöhe zunächst über eine steile Böschung und anschließend über eine annähernd senkrechte Felswand, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 74-Jährige war gemeinsam mit seiner Frau und einer Bekannten in Tannheim nahe der deutschen Grenze talwärts in Richtung Traualpe unterwegs. Der Steig ist rot markiert, was eine «mittelschwierige» Einstufung des Bergweges bedeutet. Die Passagen sind dort oft schmal und steil.

Samstag, 05.09.2020, 10:00 Uhr aktualisiert: 05.09.2020, 10:12 Uhr
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen.
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7568415?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker