Ausstellungen
Ruhr Museum zeigt Ausstellung «Kindheit im Ruhrgebiet»

Essen (dpa/lnw) - Wie Kinder im Ruhrgebiet zwischen 1945 und 1989 groß wurden, beleuchtet ab Montag eine «Erinnerungsausstellung» im Ruhr Museum in Essen. In der Schau «Kindheit im Ruhrgebiet» werden 66 Objekte zusammen mit den persönlichen Erinnerungen ihrer Besitzer aus Lebensbereichen wie Schule, Familie, Hobbys oder Sport präsentiert. Gezeigt werden etwa ein paar Schlittschuhe aus dem Jahr 1945, ein Kaufmannsladen aus den 1930er Jahren oder ein selbst gebauter Seifenkisten-Rennwagen aus dem Jahr 1983. 140 Fotografien aus dem Fotoarchiv des Museums begleiten die Stücke.

Freitag, 04.09.2020, 12:42 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 12:52 Uhr
Eine Fachbesucherin schaut sich in der Ausstellung "Kindheit im Ruhrgebiet" Knicker (Murmeln) aus den 1950er Jahren an.
Eine Fachbesucherin schaut sich in der Ausstellung "Kindheit im Ruhrgebiet" Knicker (Murmeln) aus den 1950er Jahren an. Foto: Roland Weihrauch

Die Ausstellung soll Besucher anregen, eigene Kindheitserinnerungen zu wecken, wie das Museum am Freitag mitteilte. Museumsdirektor Theodor Grütter sprach von einem höchst persönlichen und gleichzeitig zu verallgemeinerndem Bild «einer historischen Kindheit in einer besonderen Region». Die in der Kohlenwäsche der früheren Steinkohlezeche Zollverein aufgebaute Ausstellung endet am 25. Mai 2021.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7566736?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker