Kriminalität
Brutaler Angriff auf Mann: Fahndung wegen Totschlag-Versuch

Duisburg (dpa/lnw) - Nach dem Angriff auf einen Mann in Duisburg fahndet die Staatsanwaltschaft nach fünf Tatverdächtigen wegen versuchten Totschlags. Wie die Duisburger Polizei und die Staatsanwaltschaft am Freitagabend mitteilten, wurde ein 23-Jähriger am frühen Mittwochmorgen gegen 4 Uhr beim Verlassen der Wohnung auf dem Weg zur Arbeit von fünf Männern attackiert und schwer verletzt. Die Männer im Alter zwischen 20 und 31 Jahre griffen ihn demnach mit Eisenstangen und Messern an, als er in sein Auto steigen wollte.

Freitag, 14.08.2020, 22:36 Uhr aktualisiert: 14.08.2020, 22:42 Uhr
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto.
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska

Ein Zeuge rief die Polizei, die Täter flüchteten und ließen ihr Opfer mit schweren Prellungen, Schnitt- und Stichverletzungen zurück. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht laut Polizei derzeit nicht.

Der Mann berichtete der Polizei, dass er die Angreifer namentlich kenne, er sich den Grund der Attacke aber nicht erklären könne. Die Duisburger Staatsanwaltschaft bewertet den Vorfall als versuchtes Tötungsdelikt und fahndet nach den mutmaßlichen Tätern. Die Polizei sucht zudem Zeugen, die Angaben zu deren Aufenthaltsort machen können. Die Verdächtigen stammen laut Polizei aus Rumänien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7535676?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker