Kriminalität
19-Jähriger bei Streit schwer am Kopf verletzt: Festnahme

Troisdorf (dpa/lnw) - Bei einem Streit in Troisdorf ist ein 19-Jähriger schwer am Kopf verletzt worden. Ein 21-Jähriger wurde nach der Tat vorläufig festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er sei bereits polizeibekannt.

Freitag, 03.07.2020, 13:11 Uhr aktualisiert: 03.07.2020, 13:22 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Monika Skolimowska

Der Vorfall hatte sich den Angaben zufolge am Donnerstagnachmittag ereignet. Zeugen berichteten der Polizei von einer körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Personen am Troisdorfer Bahnhof, zwei seien verletzt. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um einen 19- und einen 20-Jährigen. Sie waren den Ermittlungen zufolge mit einem ihnen Unbekannten in Streit geraten. Dabei soll er sie mit einem spitzen Gegenstand verletzt haben.

Bei dem 19-Jährigen stellten Ärzte eine schwere Verletzung am Kopf fest. Den Tatverdächtigen nahmen Polizisten später in seiner Wohnung fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479128?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker