Kriminalität
44-Jähriger attackiert Nachbarin: Spezialkräfte im Einsatz

Viersen (dpa/lnw) - Einsatz für Spezialkräfte der Polizei in der Viersener Innenstadt: Ein 44-Jähriger soll am Dienstagmorgen seine 80 Jahre alte Nachbarin angegriffen und sich danach in seine Wohnung zurückgezogen haben. Nach Polizeiangaben attackierte der Mann die Seniorin unvermittelt im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Bei der Rangelei soll die Frau gestürzt sein und sich leicht verletzt haben. Erst als eine Nachbarin die Polizei rief, zog sich der Angreifer wieder in seine Wohnung zurück.

Dienstag, 09.06.2020, 17:57 Uhr aktualisiert: 09.06.2020, 18:02 Uhr
Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße.
Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße. Foto: Friso Gentsch

Weil der polizeibekannte Mann den Beamten nicht die Tür öffnete, wurden die Spezialkräfte gerufen, die am Mittag in die Wohnung eindrangen. Dort konnte der Viersener überwältigt werden. Bei der Aktion wurde er leicht verletzt. Der Mann sollte in eine psychiatrische Klinik gebracht werden, erklärte die Polizei.

Die Beamten fanden in der Wohnung eine Eisenstange, ein Messer und eine auseinandergebaute Faustfeuerwaffe. Ob es sich dabei um eine scharfe Waffe handelt, war zunächst unklar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7442840?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker