Unfälle
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Roetgen (dpa/lnw) - Bei einem Zusammenstoß auf einer Bundesstraße nahe Aachen ist am Mittwochabend ein 44 Jahre alter Autofahrer gestorben. Der Fahrer war in Roetgen plötzlich mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dort stieß er frontal mit dem Auto einer 58-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge gerieten in Brand. Zwei Ersthelfer versuchten demnach, den 44-Jährigen aus dem Wagen zu ziehen. Er sei jedoch noch an der Unfallstelle gestorben.

Donnerstag, 04.06.2020, 06:56 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 07:02 Uhr
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen.
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner

Die 58-Jährige wurde laut Polizeiangaben schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Ersthelfer mussten demnach mit leichten Verbrennungen behandelt werden. Warum der 44-Jährige auf die entgegenkommende Spur geraten war, war zunächst unklar. Die Polizei hat einen Sachverständigen beauftragt. Da die Fahrbahndecke bei dem Feuer beschädigt wurde, bleibt die Bundesstraße 258 in Richtung Aachen zwischen Fringshaus und Roetgen zunächst gesperrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7435306?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker