Fußball
Bericht: Bundesliga-Schiedsrichter Kandidat bei Landratswahl

Düsseldorf (dpa) - Bundesliga-Schiedsrichter Guido Winkmann will einem Zeitungsbericht zufolge als unabhängiger Kandidat bei der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen als Landrat für den Kreis Kleve antreten. Bei einem Wahlerfolg müsste der 46-Jährige seine Karriere als Referee laut der «Rheinischen Post» (Donnerstag) beenden.

Donnerstag, 07.05.2020, 05:49 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 06:02 Uhr
Schiedsrichter Guido Winkmann in Aktion.
Schiedsrichter Guido Winkmann in Aktion. Foto: Rolf Vennenbernd

«Das ist mir schon klar, dass das eine Zäsur wäre. Aber in mir hat sich schnell die Idee entwickelt, dass Landrat für mich das Richtige wäre. Wenn man was ändern will, muss man es selbst machen», sagte Winkmann der Zeitung.

Winkmann ist seit 2001 Schiedsrichter beim Deutschen Fußball-Bund. Er pfeift für den Landesverband Niederrhein und ist von Beruf Polizeibeamter. Winkmann leitete seit 2008 bisher 143 Bundesligaspiele und seit 2004 bislang 115 Partien der 2. Liga.

Bei der Wahl muss sich Winkmann auf zwei Gegenkandidaten einstellen. Amtsinhaber Wolfgang Spreen (CDU) tritt nicht mehr an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7399024?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker