Unfälle
Rennen zwischen Sportwagenfahrern auf A2 endet mit Unfall

Hamm (dpa/lnw) - Bei einem mutmaßlichen Autorennen zwischen zwei Sportwagenfahrern auf der A2 bei Hamm ist einer der Wagen gegen einen Kleintransporter geprallt. Die Insassen beider Autos wurden leicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der zweite Teilnehmer des illegalen Rennens flüchtete.

Mittwoch, 08.04.2020, 17:24 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 17:32 Uhr
Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme.
Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner

Laut Zeugenaussagen hatte es am Dienstag ein Rennen zwischen den beiden Sportwagen gegeben. Dabei sei einer der beteiligten Fahrer gegen den unbeteiligten Kleintransporter geprallt. Dieser schlitterte über die Fahrbahn gegen einen Lastwagen und dann auf einen Grünstreifen, wo er sich überschlug. Der 30-jährige Transporter-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Fahrer (33) des Sportwagens schleuderte mit seinem Auto auch über die Fahrbahn und wurde leicht verletzt. Der Fahrer des zweiten Sportwagens flüchtete unerkannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362961?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker