Brauchtum
Wegen Coronavirus: In diesem Jahr keine Osterfeuer

Düsseldorf (dpa/lnw) - Osterfeuer fallen unter das Veranstaltungsverbot wegen der Corona-Pandemie und sind deshalb in diesem Jahr nicht erlaubt. Die traditionellen Oster- und Brauchtumsfeuer dürften derzeit nicht stattfinden, erklärte das Umweltministerium am Freitag in Düsseldorf. In vielen Orten werden zu Ostern die Feuer als Teil des Brauchtums entzündet, sie sind ein traditioneller Treffpunkt. «Aber zu unser aller Schutz und zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus ist ein Aussetzen derzeit zwingend geboten», sagte Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Ministerium.

Freitag, 03.04.2020, 16:23 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 16:32 Uhr
Menschen stehen an einem Osterfeuer.
Menschen stehen an einem Osterfeuer. Foto: Rainer Jensen

Der Bürgermeister von Moers, Christoph Fleischhauer, sucht derzeit nach einer Möglichkeit, das Feuer in diesem Jahr auf Pfingsten zu verschieben. Bis dahin seien es noch einige Wochen und die Versammlungsbeschränkungen hoffentlich aufgehoben. «Und wir haben so einen schönen Anlass, endlich wieder zusammen zu feiern», sagte der CDU-Politiker.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7356405?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker