Wetter
Wochenend' und Sonnenschein: Über 20 Grad erwartet

Wenigstens das Wetter wird schön: Am Wochenende laden frühlingshafte Temperaturen zum Ausflug ins Grüne ein - natürlich mit gebotenem Abstand.

Donnerstag, 02.04.2020, 15:04 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 16:04 Uhr
Ein Mann betrachtet in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) das Wasser des Rheins.
Ein Mann betrachtet in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) das Wasser des Rheins. Foto: Federico Gambarini

Essen (dpa/lnw) - Corona-Trostpflaster Wetter: Nordrhein-Westfalen steht abermals ein sonniges Wochenende bevor, diesmal mit frühlingshaften Temperaturen. «Samstag und Sonntag sieht es nach relativ viel Sonne aus», sagte Meteorologe Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag in Essen.

Mild und freundlich

Nach 12 Grad am Freitag sind am Samstag 15 Grad drin, am Rhein auch 16. Hobbygärtner aufgepasst: Die Nacht zuvor wird nochmal kalt. Bis zu minus 5 Grad sind möglich. Am Sonntag rechnet der Experte mit bis zu 21, am Rhein sogar 22 Grad. «Auch der Montag wird ausgesprochen freundlich. Richtung Abend können dann aber Schauer durchgehen.» Im weiteren Verlauf der Woche soll es aber mild bleiben - bei geringer Schauerneigung.

Frühlingsbilder unserer Facebook-Nutzer

1/49
  • Bachlauf in Nordwalde

    Foto: Detlev Kneuper
  • In einem Handorfer Garten

    Foto: Varis Kampe
  • In einem Steinfurter Garten

    Foto: Martina Komorek
  • Balkon in Münster

    Foto: Susanne Doll
  • Rieselfelder in Münster

    Foto: Sabsi Mittler
  • Gronauer Westpark

    Foto: Nicole Weidemüller
  • Schloss Burgsteinfurt im Bagno

    Foto: Ralf Hoge
  • Baumberge

    Foto: Martin Uphoff
  • Bagno-See Steinfurt

    Foto: Beate Feldhaus
  • Ein Park in Sassenberg

    Foto: Claudija Schlewing
  • Bagno-Park Steinfurt

    Foto: Beate Feldhaus
  • Park Sentmaring Münster

    Foto: Sonja Teske
  • Hiltruper Garten

    Foto: Marion Schimannek
  • Nähe Schloss Buldern

    Foto: Antje Kohl
  • Magnolie am Stadthaus Münster

    Foto: Nicole Füller
  • Baumstumpf in Ascheberg

    Foto: Martina Gabrielski-Koltermann
  • Wochenmarkt Burgsteinfurt

    Foto: Ralf Hoge
  • Radbahn Burgsteinfurt

    Foto: Ralf Hoge
  • Garten in Kinderhaus

    Foto: Renate Engel
  • Angelmodde-Dorf

    Foto: Nadine Tenhagen
  • Wald in Gronau

    Foto: "Alex aus Gröneau"
  • Nähe Rodde

    Foto: Yvonne Moser
  • Ems in Greffen

    Foto: Pia Weczerek
  • Garten in Ladbergen

    Foto: Anna Lindemann
  • Markt am Domplatz in Münster

    Foto: Nadine Dost
  • Buchenberg Steinfurt

    Foto: Katharina Wolfram
  • Nordpark in Münster

    Foto: Barbara Schildmeyer-Gamers
  • Teutoburger Wald bei Lienen

    Foto: Nadine Tenhagen
  • Kanal in Münster

    Foto: "Annika Ma"
  • Sonnenuntergang in Ladbergen

    Foto: Anna Lindemann
  • Angelmodde-Dorf an der Werse

    Foto: Nadine Tenhagen
  • Himmel in Münster

    Foto: Janine Boulos
  • Stiftskirche Leeden

    Foto: Yvonne Moser
  • Garten in Gremmendorf

    Foto: Astrid Förster
  • Botanischer Garten Münster

    Foto: "Kiki Stö"
  • Regenbogen bei Ladbergen

    Foto: Sandra Rekelkamm
  • Garten in Wolbeck

    Foto: Tanja Greiner
  • Kreislehrgarten Steinfurt

    Foto: Detlev Kneuper
  • Hund mitten in Ladbergen

    Foto: Birga Jelinek
  • Hiltruper Osten

    Foto: Sandra Lehmann
  • Bild aus Vorhelm

    Foto: "Kiki Stö"
  • Foto aus Lüdinghausen

    Foto: Henrike Vette
  • Herz-Jesu-Kirche an der Wolbecker Straße in Münster

    Foto: Jasmin Löwenherz
  • Sonnenaufgang in Ladbergen, Blick Richtung Ostbevern

    Foto: Oliver Terhar
  • Pleistermühlenweg in Münster

    Foto: Christin Dammeyer
  • Bild aus Emsdetten

    Foto: Chantal Hovestadt
  • Torfmoorsee in Hörstel

    Foto: Yvonne Moser
  • Nordwalde von oben

    Foto: Detlev Kneuper
  • Sonnenaufgang bei Ladbergn

    Foto: Sandra Rekelkamm

Hohe Waldbrandgefahr

Falls es weiterhin keinen Regen gebe, müsse man mit einem Anstieg der Waldbrandgefahr rechnen, sagte Witt. Für Sonntag rechnet der DWD NRW-weit mit der dritthöchsten Gefahrenstufe («mittlere Gefahr»). Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW hatte bereits in der vergangenen Woche vor besonders hoher Waldbrandgefahr im Frühling gewarnt. Die Experten erinnerten daran, dass vom 1. März bis zum 31. Oktober Rauchen und offenes Feuer im Wald verboten sind.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354409?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker