Brände
88 Menschen wegen Kellerbrands in Sicherheit gebracht

Düren (dpa/lnw) - Mehr als 80 Menschen haben in Düren wegen eines Kellerbrandes ihre Wohnungen verlassen müssen. Es hat in der Nacht zum Mittwoch eine starke Rauchentwicklung bis ins Treppenhaus gegeben, wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte. Von den insgesamt 88 Bewohnern des Mehrfamilienhauses sei niemand verletzt worden. Feuerwehrleute konnten den Brand demnach schnell löschen. Es waren rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz. Wann die Menschen in ihre Wohnungen zurückkehren können, war zunächst unklar. Laut Polizei ist die Stromversorgung des Gebäudes bei dem Feuer beschädigt worden. Auch zur Brandursache lagen noch keine Informationen vor. Die Ermittler wollen das Haus im Laufe des Mittwochs untersuchen.

Mittwoch, 01.04.2020, 08:15 Uhr aktualisiert: 01.04.2020, 08:22 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7351955?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker