Energie
RWE nimmt weiteren Windpark in den USA in Betrieb

Essen (dpa) - Während in Deutschland der Ausbau der Windenergie stockt, hat der Energiekonzern RWE in den USA einen weiteren Windpark in Betrieb genommen. Die Anlage im Süden von Texas mit einer Leistung von 151 Megawatt ist bereits der 24. Windpark von RWE in den Vereinigten Staaten. «Das unterstreicht die Bedeutung von Nordamerika als Kernmarkt für RWE», sagte die Chefin der Erneuerbaren-Sparte von RWE, Anja-Isabel Dotzenrath, am Dienstag. Auf die Kapazitäten in den USA entfielen mehr als ein Drittel der Erneuerbaren-Kapazitäten des Konzerns - zahlreiche weitere Projekte seien in der Entwicklung.

Dienstag, 03.03.2020, 16:26 Uhr aktualisiert: 03.03.2020, 16:32 Uhr
Der RWE Tower, Zentrale des Energiekonzerns RWE.
Der RWE Tower, Zentrale des Energiekonzerns RWE. Foto: Marcel Kusch

RWE hat mit dem bisherigen Konkurrenten Eon einen umfangreichen Tausch von Geschäftsfeldern vereinbart. Die Essener haben dadurch den Bereich Ökostromerzeugung von Eon übernommen und kommen künftig auf eine Erzeugungskapazität bei grünem Strom von 9,5 Gigawatt. Davon entfallen 20 Prozent auf Deutschland. Im Gegenzug erhält Eon das Netz- und Vertriebsgeschäft der RWE-Tochter Innogy.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308958?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker