Auszeichnungen
Laschet: «Migranten nicht verantwortlich für Antisemitismus»

Berlin (dpa) - Nach Überzeugung des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet ist es falsch, Migranten für den Antisemitismus in Deutschland verantwortlich zu machen. «Mancher ist bei uns leicht bei der Hand, insbesondere auf der politischen Rechten, der sagt, der Antisemitismus ist eingewandert», sagte Laschet am Montagabend in Berlin. «Er war aber immer da.»

Montag, 02.03.2020, 21:41 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 21:52 Uhr
Armin Laschet (CDU) legt einen Kranz nieder.
Armin Laschet (CDU) legt einen Kranz nieder. Foto: Ilia Yefimovich

Der CDU-Politiker wurde in der Neuen Synagoge mit dem Israel-Jacobson-Preis 2020 ausgezeichnet. Die Union progressiver Juden in Deutschland würdigte ihn damit für seine «große Verdienste für das liberale Judentum, für die Stärkung des jüdischen Lebens in Nordrhein-Westfalen in seiner ganzen Vielfalt sowie für seinen persönlichen Einsatz für Begegnung und Dialog zwischen den Religionen und Kulturen».

Laschet zitierte in seiner Dankesrede Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die Staatsräson Deutschlands sei die Sicherheit Israels. «Aber sie geht noch weiter», so der CDU-Politiker, der sich um den Bundesvorsitz seiner Partei bewirbt. «Sie ist auch die Sicherheit der Juden in Deutschland.»

Die Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, sagte über die Entscheidung, Laschet auszuzeichnen: «Einen würdigeren Preisträger hätten Sie nicht finden können.» Laudator Abraham Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, betonte, Laschet sei wie der Namensgeber des Preises: ein konservativer Reformer mit Macherqualitäten.

Die Union progressiver Juden vergibt den Preis alle zwei Jahre. Benannt ist die Auszeichnung nach Israel Jacobson (1768 - 1828), der zu den Begründern des liberalen Judentums in Deutschland gehörte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7307299?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker