Brände
Toter in ausgebranntem Dachstuhl: Identität unklar

Das Dachgeschoss eines Kamener Wohnhauses ist am Samstag niedergebrannt. In den Trümmern entdeckte die Feuerwehr einen Leichnam - die Hintergründe des Feuers sind noch völlig unklar.

Samstag, 22.02.2020, 17:45 Uhr aktualisiert: 22.02.2020, 17:52 Uhr
An einem Löschfahrzeug der Feuerwehr leuchtet das Blaulicht.
An einem Löschfahrzeug der Feuerwehr leuchtet das Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt

Kamen (dpa/lnw) - In einem ausgebrannten Dachstuhl in Kamen (Kreis Unna) hat die Feuerwehr am Samstagmorgen einen Toten gefunden. Der Mensch sei wohl durch das Feuer ums Leben gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Samstagnachmittag. Den genauen Hintergrund des Brandes müssten Sachverständige jetzt ermitteln.

Das Feuer war den Angaben zufolge am frühen Samstagmorgen im Dachgeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Wie die Feuerwehr mitteilte, konnten zwei Bewohner aus dem Erdgeschoss das Haus unverletzt verlassen. Bei Nachlöscharbeiten sei dann der Leichnam in der zerstörten Dachgeschosswohnung entdeckt worden. Um wen es sich bei dem Toten handelt, ist nach Angaben der Polizei noch nicht geklärt.

Die Flammen erreichten demnach auch das erste Obergeschoss des Hauses, das Erdgeschoss wurde durch Löschwasser beschädigt. Ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzende Doppelhaushälfte konnte die Feuerwehr aber verhindern. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehr als 100 000 Euro. Wie der Brand ausgelöst wurde, war zunächst unklar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7281626?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker