Unfälle
15-jähriger Chips-Dieb rennt vor Auto: Fahrer flüchtet

Lüdenscheid (dpa/lnw) - Auf der Flucht vor einem Tankstellenmitarbeiter ist der Dieb (15) einer Tüte Chips in Lüdenscheid vor ein Auto gelaufen und verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrer des Wagens - der raste einfach davon.

Donnerstag, 20.02.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 20.02.2020, 11:12 Uhr
Ein Rettungswagen fährt durch die Innenstadt.
Ein Rettungswagen fährt durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner

Die Polizei berichtete erst am Donnerstag über den Fall, der bereits eine Woche zurückliegt. Der Mitarbeiter hatte den jungen Ladendieb in der Tankstelle erwischt und zur Rede gestellt. Er habe Hunger, erklärte der junge Mann, der daraufhin mit der Tüte weglief. Einem Lastwagen konnte er bei seiner Flucht laut Polizei noch knapp ausweichen, ein Auto erfasste ihn «vermutlich beinahe ungebremst».

Der 15-Jährige rollte über die Motorhaube, landete auf dem Gehweg - und rannte mit nur noch einem Schuh weiter. Die Polizei fand ihn später, er kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, um den Autofahrer zu identifizieren: «Aufgrund der Heftigkeit des Zusammenpralls muss auch das Fahrzeug Schäden davon getragen haben.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7274364?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker