Unfälle
Sportwagen kracht in Bushaltestelle: Passant leicht verletzt

Wuppertal (dpa/lnw) - Mit einem Sprung hat sich ein 35-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall davor retten können, zwischen einem Sportwagen und einer Bushaltestelle eingeklemmt zu werden. Der 24-jährige Fahrer soll am Mittwochabend in Wuppertal aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dann sei er mit seinem Fahrzeug in das Wartehäuschen einer Bushaltestelle gekracht. Bei dem rettenden Sprung verletzte sich der 35-Jährige leicht. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 45 000 Euro.

Donnerstag, 16.01.2020, 15:58 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 16:12 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197707?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker