Tanz
Pina Bausch Tanztheater mit Stargästen

Wuppertal (dpa/lnw) - Ute Lemper und andere hochkarätige Solisten stehen im März beim Tanzabend «Die sieben Todsünden» von Pina Bausch in Wuppertal auf der Bühne. Für die Wiederaufnahme des zweiteiligen Brecht/Weill-Tanzabends habe das Tanztheater Wuppertal auch Meret Becker und Johanna Wokalek, die australische Künstlerin Melissa Madden Gray sowie die Schauspieler Erika Skrotzki und Steffen Laube engagieren können, teilte das Theater am Mittwoch mit. Gemeinsam ist den meisten der Gäste, dass sie schon in Stücken der 2009 gestorbenen Choreografin Pina Bausch mitwirkten.

Mittwoch, 08.01.2020, 14:16 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 14:22 Uhr

So trat Lemper bereits vor 25 Jahren im zweiten Teil des Tanzabends auf. Gray wirkte 2008 in «Die sieben Todsünden» mit. Meret Becker war im Jahr 2001 in einem Stück von Pina Bausch dabei. Johanna Wokalek trat 2018 in der Neueinstudierung des Bausch-Stücks «Er nimmt sie an der Hand ...» auf.

«Die sieben Todsünden» waren vor zwei Jahren vom Pina Bausch Tanztheater neu inszeniert worden. Bauschs satirisches Ballett über käuflichen Sex und Macht mit Texten von Brecht und Musik von Weill war 1976 uraufgeführt worden. Es erinnert in Teilen an eine Nummernshow mit Gesang, Tanz, komischen und poetischen Elementen. Das Tanztheater Pina Bausch wird mit den Stücken der weltberühmten Choreographin in der ganzen Welt gefeiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7178618?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker