Kriminalität
Mann durch Schuss schwer verletzt: Gesuchter stellt sich

Hürth (dpa/lnw) - Nachdem ein Mann auf einem Grillplatz in Hürth schwer durch einen Schuss verletzt worden ist, hat sich der mutmaßliche Täter bei der Polizei gestellt. Der 47-Jährige sei bereits am Mittwoch zu den Beamten gekommen, berichtete die Polizei am Freitag. Der Mann, nach dem per Öffentlichkeitsfahndung gesucht worden war, kam in Untersuchungshaft. Er lasse sich von einem Anwalt vertreten. Die genauen Hintergründe der Tat vom Sonntag seien weiter unklar. Gegen den 47-Jährigen werde wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt.

Freitag, 18.10.2019, 13:59 Uhr aktualisiert: 18.10.2019, 14:12 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Am Sonntagabend war es Angaben der Ermittler zufolge auf dem Grillplatz in Hürth bei Köln zu einem Streit zwischen den beiden Männern gekommen. Sie sollen zunächst aufeinander eingeschlagen haben. Schließlich habe der mutmaßliche Täter eine Waffe gezogen und dem 25-Jährigen in den Rücken geschossen. Danach soll der 47-Jährige geflüchtet sein, so die Ermittler.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7008169?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker