EU
Tusk unterstreicht Bedeutung europäischer Einigung

Berlin (dpa) - EU-Ratschef Donald Tusk hat den neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag begrüßt, gleichzeitig aber betont, die verstärkte Zusammenarbeit einzelner Länder dürfe nicht die gesamteuropäische Kooperation ersetzen. In einer kurzen Rede nach der Unterzeichnung der Vertrags in Aachen schilderte Tusk am Dienstag seinen vorangegangenen Besuch bei den Trauerfeiern für den ermordeten Bürgermeister von Danzig, Pawel Adamowicz.

Dienstag, 22.01.2019, 12:17 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 12:22 Uhr
Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates, unterstreicht die Bedeutung der europäischen Eingung.
Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates, unterstreicht die Bedeutung der europäischen Eingung. Foto: Dario Pignatelli

Etwa 50 000 Menschen hätten dort in eisiger Kälte angestanden, um sich kurz vor dem Sarg dieses überzeugten Demokraten und Flüchtlingshelfers verneigen zu können. «Durch diese Menschen und für sie gibt es Europa», sagte Tusk. Europa benötige im Moment jede denkbare Unterstützung, da seine Gegner so zahlreich seien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6338754?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker