EU
Merkel: Wichtiger Tag für deutsch-französische Freundschaft

Aachen (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Unterzeichnung des neuen «Aachener Vertrags» zur deutsch-französischen Freundschaft als bedeutenden Tag für die Beziehungen der beiden Länder gewürdigt. Mit dem «Aachener Vertrag» werde das «Fundament der Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern» erneuert, sagte Merkel am Dienstag vor der Unterzeichnung des neuen Freundschaftspakts gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Dienstag, 22.01.2019, 11:23 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 11:32 Uhr
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), spricht vor der Unterzeichnungszeremonie des neuen Freundschaftsvertrags.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), spricht vor der Unterzeichnungszeremonie des neuen Freundschaftsvertrags. Foto: Oliver Berg

«Wir bekräftigen, dass wir die großen Herausforderungen unserer Zeit Hand in Hand angehen wollen», betonte Merkel. Dies sei angesichts der langen Epoche von Rivalität und Kriegen zwischen beiden Ländern nicht selbstverständlich. Die deutsch-französische Freundschaft sei inzwischen tief in den beiden Gesellschaften verwurzelt. «Damit hat die Geschichte eine Wendung genommen, die für uns nicht glücklicher hätte sein können.»

Der «Vertrag von Aachen» legt fest, dass Deutschland und Frankreich ihre Zusammenarbeit unter anderem in der Europapolitik verstärken und sich für eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik einsetzen wollen. Außerdem soll die Integration der beiden Volkswirtschaften vertieft werden. Schulabschlüsse sollen gegenseitig anerkannt werden, außerdem ist geplant, deutsch-französische Studiengänge zu schaffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6338648?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker