Brände
66-Jähriger bei Brand gestorben

Arnsberg (dpa/lnw) - Nach einem tödlichen Brand in einem Arnsberger Mehrfamilienhaus vermuten die Ermittler einen Unglücksfall als Brandursache. Nach den bisherigen Ermittlungen könnten ein Verbrechen, Suizid oder ein technischer Defekt als Ursache ausgeschlossen werden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Weitere Untersuchungen sollten Anfang der Woche folgen.

Sonntag, 13.01.2019, 12:04 Uhr aktualisiert: 13.01.2019, 12:12 Uhr

Bei dem Brand am Freitagnachmittag war ein 66 Jahre alter Hausbewohner ums Leben gekommen. Vier Bewohner mussten wegen des Verdachts auf Rauchvergiftungen im Krankenhaus behandelt werden. Das Mehrfamilienhaus ist nach Angaben der Polizei weiterhin bewohnbar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6315835?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker