Bahn
ICE-Brand: Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt wieder frei

Montabaur (dpa) - Gut einen Monat nach einem heftigen ICE-Brand rollen die Züge auf der wichtigen Strecke zwischen Köln und Frankfurt/Main wieder auf beiden Gleisen. «Der Verkehr auf der Schnellfahrstrecke Köln - Rhein/Main ist heute Morgen planmäßig angelaufen», sagte ein Bahnsprecher am Sonntag.

Sonntag, 18.11.2018, 17:02 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 18.11.2018, 16:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 18.11.2018, 17:02 Uhr
Bahn: ICE-Brand: Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt wieder frei
Foto: Ute Lange

Am frühen Abend zog das Unternehmen eine positive Bilanz des ersten Tages. «Der Fahrplan läuft stabil.» Züge in beide Richtungen seien weitestgehend pünktlich oder nur wenige Minuten zu spät gewesen. Zu der «einen oder anderen Minute Verspätung» könne es durch eine derzeit noch eingerichtete Langsamfahrstelle im betroffenen Bereich mitunter noch kommen.

In einem fahrenden ICE war am 12. Oktober ein Feuer ausgebrochen. Alle gut 500 Menschen an Bord wurden gerettet. Fünf erlitten leichte Verletzungen. Das Feuer zerstörte den Zug und beschädigte die Gleise auf rund 60 Metern in Fahrtrichtung. In der Gegenrichtung gab es Schäden auf 14 Metern. Nach dem Feuer war der Bahnverkehr an der betroffenen Stelle zunächst eingleisig wieder aufgenommen worden. Die Brandursache ist weiter unklar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6197533?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker