Wahlen
NRW-FDP berät über Kandidatenvorschläge zur Europawahl 2019

Welche FDP-Politiker aus NRW kommen ins nächste Europäische Parlament? Am Samstag müssen die Interessenten eine wichtige Hürde nehmen.

Samstag, 17.11.2018, 00:52 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 17.11.2018, 00:39 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 17.11.2018, 00:52 Uhr
Joachim Stamp.
Joachim Stamp. Foto: Henning Kaiser

Bonn (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische FDP stellt heute in Bonn personelle Weichen für die Europawahlen im Mai 2019. Rund 200 Delegierte stimmen über Kandidatenvorschläge ab. Für den ersten Platz der NRW-Empfehlungen für die gemeinsame Bundesliste der Freien Demokraten bewirbt sich der 28 Jahre alte Landtagsabgeordnete Moritz Körner. Als aussichtsreich für den Einzug ins Europäische Parlament gelten die ersten beiden Plätze der NRW-Liste, um die sich etwa 25 Kandidaten bewerben wollen. An der Konferenz wird auch der Landesparteivorsitzende und stellvertretende Ministerpräsident Joachim Stamp teilnehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6196575?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker