Fußball
BVB will Kaufoption bei Alcácer ziehen: Spanier in Startelf

Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund will beim bislang vom FC Barcelona ausgeliehenen Top-Torjäger Paco Alcácer die Kaufoption ziehen. «Im Moment spricht wenig dagegen, um ehrlich zu sein», sagte Sportdirektor Michael Zorc im TV-Sender Sky kurz vor dem Bundesligaspiel am Samstag beim VfB Stuttgart. «Es sieht auch alles gut aus.»

Samstag, 20.10.2018, 15:52 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 20.10.2018, 15:40 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 20.10.2018, 15:52 Uhr
Dortmunds Paco Alcácer beim Jubeln.
Dortmunds Paco Alcácer beim Jubeln. Foto: Rolf Vennenbernd

Während Barcelonas Geschäftsführer Oscar Grau am Samstag bekanntgab, der BVB habe mitgeteilt, von der Option Gebrauch machen zu wollen, erklärte Zorc, bisher sei offiziell mit Barcelona noch nicht darüber gesprochen worden. Zunächst solle es zudem Gespräche mit Alcácer geben. Der Angreifer wurde zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Die Option sieht vor, ihn bis 2023 zu verpflichten.

Der 25-Jährige gibt im Auswärtsspiel in Stuttgart seine Startelf-Premiere für Borussia Dortmund in der Bundesliga. Der Neuzugang hatte bei seinen Einwechslungen bislang in nur 81 Minuten sechs Treffer erzielt und damit einen Bundesliga-Rekord aufgestellt.

Der neue VfB-Trainer Markus Weinzierl muss dagegen bei seinem Einstand auf Daniel Didavi verzichten. Der Spielgestalter fehlt im Aufgebot des Tabellenvorletzten aufgrund von Achillessehnenproblemen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6134134?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker