Verkehr
Lebensader, Unfallschwerpunkt: Die A2 soll sicherer werden

Hannover/Magdeburg (dpa) - Zertrümmerte Lkw, Tote, Verletzte und lange Staus: Die Unfälle, zu denen Helfer entlang der Ost-West-Autobahn 2 von Berlin über Magdeburg und Hannover Richtung Nordrhein-Westfalen ausrücken müssen, gleichen sich oft. Vor Baustellen staut sich der Verkehr und abgelenkte Lkw-Fahrer, die vielfach zu wenig Abstand halten, schieben mehrere Sattelzüge ineinander. Weil die Unfallzahlen seit Jahren auf hohem Niveau liegen, wollen die Bundesländer an der wichtigen Verkehrsader jetzt mit einer Vielzahl von Maßnahmen für mehr Sicherheit und ein flotteres Durchkommen sorgen.

Freitag, 12.10.2018, 07:22 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 07:12 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 12.10.2018, 07:22 Uhr
Last- und Personenwagen befahren die Autobahn 2 nördlich der niedersächsischen Landeshauptstadt.
Last- und Personenwagen befahren die Autobahn 2 nördlich der niedersächsischen Landeshauptstadt. Foto: Holger Hollemann
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6116573?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker