Kriminalität
Illegales Autorennen: Polizisten stoppen Raser in Dortmund

Dortmund (dpa/lnw) - Zwei junge Männer sollen sich in Dortmund ein illegales Autorennen mit bis zu 40 Stundenkilometern über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit geliefert haben. Einer der beiden 20-Jährigen hat nach Polizeiangaben beim Rasen am Sonntagabend sogar die Gegenfahrbahn genutzt, um eine Verkehrsinsel zu umfahren. Verletzt wurde zum Glück niemand, teilte die Polizei am Montag mit.

Montag, 30.10.2017, 15:52 Uhr

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt.
Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf

Eine Polizeistreife war auf die beiden Autofahrer aufmerksam geworden, die sich an einer roten Ampel unterhalten hatten. Im weiteren Verlauf beschleunigten die Männer laut Polizeiangaben auf bis zu 90 Stundenkilometer, in dem Bereich gilt jedoch Tempo 50. Die Polizei stoppte die Raser und erteilte sofortiges Fahrverbot.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5256603?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker