Fußball
Weltmeister Ginter: «Fußball nicht immer ganz ehrlich»

Mönchengladbach (dpa) - Weltmeister Matthias Ginter hat sich kritisch zum Umgang mit der Wahrheit im Profifußball geäußert. Auch nach einigen Jahren in der Bundesliga gebe es für den 23-Jährigen «Dinge, die ich nicht nachvollziehen kann». Innenverteidiger Ginter sagte der «Rheinischen Post» (Samstagausgabe): «Wenn man zum Beispiel in einem Gespräch mit einem Sportdirektor zu hören bekommt, man sei DER Kandidat und eine Woche später wird ein anderer Spieler für die Position verpflichtet, ist das schon merkwürdig. Der Fußball ist nicht immer ganz ehrlich.»

Samstag, 28.10.2017, 10:39 Uhr

Matthias Ginter.
Matthias Ginter. Foto: Roland Weihrauch

Confed-Cup-Sieger Ginter war im Sommer von Borussia Dortmund zu Borussia Mönchengladbach gewechselt. Der heutige Fußball sei eine «Scheinwelt geworden, in der viele sicherlich meinen, sich auf verschiedene Art und Weise profilieren zu müssen».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5251639?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker