Tiere
2000 Edelkrebse bekommen neues Zuhause in Fürwiggetalsperre

Meinerzhagen (dpa/lnw) - Rund 2000 Edelkrebse haben eine neue Heimat in der Fürwiggetalsperre in Meinerzhagen (Märkischer Kreis) gefunden. Das Edelkrebsprojekt Nordrhein-Westfalen hatte die Tiere gespendet und ausgesetzt, wie der Ruhrverband am Freitag mitteilte. Dadurch sollen die heimischen Flusskrebsbestände erhalten und geschützt werden. Besonders die in Nordrhein-Westfalen heimischen Flusskrebsarten, der Steinkrebs und der Edelkrebs, seien vom Aussterben bedroht. Die ausgesetzten Krebse sollen in der Fürwiggetalsperre eine neue Population gründen.

Freitag, 27.10.2017, 13:46 Uhr

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5249964?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker