Notfälle
Verdächtige Gegenstände: Flughafen teilweise gesperrt

Köln (dpa/lnw) - Wegen verdächtiger Gegenstände hat die Bundespolizei den Bahnhof und Teile eines Terminals am Flughafen Köln/Bonn gesperrt. Die Gegenstände würden durch Experten eines Entschärferteams untersucht, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit. Der Flugbetrieb sei nicht beeinträchtigt. In dem teilweise evakuierten Terminal 1 befinden sich unter anderem die Check-In-Schalter von Lufthansa und Eurowings. Diese werden laut Flughafen nun kurzfristig in den Bereich C verlegt, der ebenfalls im Terminal 1 ist. Wie lange die Sperrung noch dauert, ist noch unklar. Nähere Angaben zu den verdächtigen Gegenständen wollte ein Polizeisprecher nicht machen.

Donnerstag, 26.10.2017, 14:32 Uhr

Flughafen Köln/Bonn.
Flughafen Köln/Bonn. Foto: Oliver Berg
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5247865?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker