Fußball
Polizei: FCK-Fans attackieren Zug mit Duisburger Anhängern

Kaiserslautern (dpa) - Das Fußball-Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem MSV Duisburg ist am Sonntag von Auseinandersetzungen zwischen Lauterer Fans und der Polizei begleitet worden. Nach Angaben der Bundespolizei in Kaiserslautern versuchte eine Gruppe von 30 bis 40 vermummten FCK-Anhängern zwei Stunden vor dem Spiel einen Regionalzug mit etwa 120 Duisburger Fans zu stürmen.

Sonntag, 22.10.2017, 17:52 Uhr

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul

Mitreisende Bundespolizisten verhinderten dies unter Einsatz von Schlagstock und Pfefferspray, wurden dabei aber der Mitteilung zufolge auch mit Reizgas attackiert. Die Bilanz nach Angaben der Polizei: Einen Lauterer Fan nahmen die Einsatzkräfte direkt am Bahnhof fest, drei weitere später im Verlauf einer Fahndung. Drei Bundespolizisten wurden leicht verletzt, die Bahnstrecke musste im Bereich Imsweiler für rund 50 Minuten gesperrt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5239659?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker