Kriminalität
Polizisten fassen bei Fahrzeugkontrolle flüchtigen Mörder

Rees (dpa/lnw) - Polizisten ist bei einer Fahrzeugkontrolle an der niederländischen Grenze ein international gesuchter Mörder ins Netz gegangen. Das Fahrzeug sei am Sonntagabend auf der Autobahn 3 bei Rees (Kreis Kleve) überprüft worden, teilte die Polizei mit. Die Beamten entdeckten nach eigenen Angaben nicht nur rund sechs Kilogramm Heroin, die der Fahrer und eine Begleiterin von den Niederlanden nach Deutschland transportieren wollten. Bei der Überprüfung des 29-Jährigen stellten sie zudem fest, dass der Mann international gesucht wurde. Demnach war er aus einem Gefängnis in Montenegro geflohen, wo er wegen Mordes einsaß. Der Mann soll nun nach Montenegro ausgeliefert werden.

Mittwoch, 09.11.2016, 15:42 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 09.11.2016, 15:29 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 09.11.2016, 15:42 Uhr
Ein Polizist weist Haltekelle zum Anfahren einer Polizeikontrollstelle an.
Ein Polizist weist Haltekelle zum Anfahren einer Polizeikontrollstelle an. Foto: Patrick Seeger
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4423539?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker