Kriminalität
Toter auf Straße: Bekannter soll zugestochen haben

Essen (dpa/lnw) - Im Fall des auf einer Straße in Essen gestorbenen Mannes steht ein 46-Jähriger unter dringendem Tatverdacht. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er dem 47 Jahre alten Opfer am Donnerstagmorgen in dessen Wohnung einen tödlichen Stich zufügte. Das Opfer sei anschließend noch auf die Straße geflohen, wo es zusammenbrach und wenig später an einer inneren Blutung starb. Das Amtsgericht Essen erließ am Freitag Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes gegen den Tatverdächtigen, wie die Staatsanwaltschaft Essen berichtete. Das Motiv ist unklar.

Freitag, 04.11.2016, 17:52 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 04.11.2016, 17:39 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 04.11.2016, 17:52 Uhr
Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet.
Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4412843?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker