Prozesse
Parkinson-Kranker fiel über Wachkoma-Patientin her

Moers (dpa/lnw) - Wegen versuchter Vergewaltigung einer Wachkoma-Patientin und einer schwer demenzkranken Frau muss ein Parkinson-Patient in die Psychiatrie. Das Landgericht Kleve stufte den 68-Jährigen am Donnerstag als schuldunfähig ein und ordnete seine Unterbringung an.

Donnerstag, 03.11.2016, 18:02 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 03.11.2016, 17:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 03.11.2016, 18:02 Uhr

«Sie können gar nichts dafür», sagte der Vorsitzende Richter zu dem Mann. Sein Verhalten sei in den Nebenwirkungen des Parkinson-Medikaments begründet. Es steigere den Sexualtrieb und setze gleichzeitig die Impulskontrolle außer Kraft.

Weil der Mann es aber ablehnt, triebhemmende Medikamente einzunehmen, muss er nun in die Psychiatrie . Er war auf frischer Tat bei einer Patientin ertappt worden, die er bereits teilweise entkleidet hatte. Der Mann war, wie die Frauen, in Pflegeheimen in Kamp-Lintfort und Alpen am Niederrhein als Patient untergebracht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4411046?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker