Museen
Deutsches Bergbau Museum baut um

Bochum (dpa/lnw) - Das Deutsche Bergbau Museum baut seine Ausstellungen um. Bis Ende 2018 soll das Forschungsmuseum mit seinem Anschauungsbergwerk und seinem Fördergerüst neu aufgestellt sein. Der gesamte Umbau geschieht bei laufendem Betrieb. Derzeit werden 350 000 Exponate von der Grubenlampe bis zum Schrämlader verpackt und aus dem Museum geholt. Ab Februar 2017 werden die Räume saniert und anschließend mit vier Dauerausstellungen über den Steinkohlenbergbau, seine Menschen, die Kultur und die weltweit abbaubaren Ressourcen bestückt. Als Forschungsmuseum aus dem Leibnizverbund wollen die Wissenschaftler auch Bergbaumaterial, zu denen Unter-Tage-Aufnahmen zählen, in ein 3-D-Format digitalisieren.

Montag, 31.10.2016, 06:12 Uhr

Das Deutsche Bergbau-Museum.
Das Deutsche Bergbau-Museum. Foto: Horst Ossinger
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4403670?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker