Notfälle
Kölner Feuerwehr muss Mann aus Loch in Hinterhof befreien

Köln (dpa/lnw) - Ungewöhnlicher Einsatz für die Kölner Feuerwehr: Ein 22-Jähriger hat am Dienstag den Notruf gewählt, weil er im Hinterhof eines Hauses in ein Loch gefallen war und sich nicht selbstständig befreien konnte. Wie die Feuerwehr mitteilte, ließen die Einsatzkräfte eine Leiter in das vier Meter tiefe Loch herab. Der Mann konnte alleine herausklettern. Er schien äußerlich unverletzt, wurde aber vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Er habe sein Fahrrad aufgeschlossen, als plötzlich das Loch unter ihm entstanden sei, berichtete er nach seiner Rettung.

Dienstag, 11.08.2015, 17:24 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 11.08.2015, 17:13 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 11.08.2015, 17:24 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3438367?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker