Luftverkehr
Kran hievt Parabelflieger «Zero G» auf endgültigen Standplatz

Köln (dpa/lnw) - In einer spektakulären Aktion hat das ausgediente Parabelflugzeug «Zero G» seinen endgültigen Standplatz auf dem Flughafen Köln-Bonn gefunden. Ein Schwerlastkran hievte den Airbus A300 am Samstag in einer gut zwölfstündigen Aktion vom Rollfeld auf einen ehemaligen Parkplatz, wo das Flugzeug künftig besichtigt werden kann. «Alles hat planmäßig geklappt», sagte eine Sprecherin des Flughafens.

Samstag, 08.08.2015, 16:12 Uhr

Zahlreiche Zuschauer haben die Verladung des Parabelfliegers «Zero G» verfolgt.
Zahlreiche Zuschauer haben die Verladung des Parabelfliegers «Zero G» verfolgt. Foto: Henning Kaiser

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hatte «Zero G» für Parabelflüge genutzt, bei denen die Schwerelosigkeit simuliert wird. Seit 1999 hatten Wissenschaftlerteams aus Deutschland mehr als 400 Experimente an Bord der Maschine durchgeführt. Neuer Parabelflieger ist der umgebaute frühere «Kanzler-Airbus» A310.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3430792?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Nachrichten-Ticker