Unternehmen erweitert Plätze für Menschen mit Behinderung deutlich
Alexianer-Werkstätten im alten Lidl

Telgte -

Nach Jahren des Leerstandes tut sich etwas im Gebäude des ehemaligen Lidl-Marktes am Orkotten. Die Alexianer-Werkstätten werden dort einziehen.

Dienstag, 04.05.2021, 18:25 Uhr aktualisiert: 05.05.2021, 13:18 Uhr
Noch wird der ehemalige Lidl-Markt umgebaut, demnächst werden dort die Alexianer-Werkstätten einziehen.
Noch wird der ehemalige Lidl-Markt umgebaut, demnächst werden dort die Alexianer-Werkstätten einziehen. Foto: Andreas Große Hüttmann

Es tut sich etwas im ehemaligen Lidl-Gebäude am Orkotten: Die Alexianer Werkstätten werden dort einziehen. Das bestätigte Norbert Mussenbrock, Leiter dieser Einrichtungen, auf WN-Anfrage. Die Alexianer seien bereits seit längerer Zeit am Standort Telgte auf der Suche nach einem geeigneten Objekt gewesen, anfangs eher im Bereich der Innenstadt. Letztlich habe man mit dem rund 1200 Quadratmeter großen ehemaligen Lebensmittelmarkt ein geeignetes Objekt gefunden, um dort Menschen mit einem Handicap eine geeignete Arbeitsstelle bieten zu können.

Die Nachfrage und der Bedarf nach Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung sind weiterhin hoch.

Norbert Mussenbrock

Denn: „Die Nachfrage und der Bedarf nach Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung sind weiterhin hoch. Um diese adäquat decken zu können, wird das Arbeitsplatzangebot für Telgter sowie für Menschen aus den Nachbarorten erweitert“, betonen die Alexianer Werkstätten.

Drei Dinge können nach Aussagen von Norbert Mussenbrock am neuen Standort gleichzeitig gelöst werden. Das sei erstens der wachsende Bedarf von Arbeitsplätzen für Menschen mit einem höheren Unterstützungsbedarf, zweitens der mit der Pandemie einhergehende höhere Platzbedarf und drittens die Zusammenarbeit mit einem neuen Partner – der Firma Himed Medical Products aus Münster. Das Unternehmen, so heißt es seitens der Alexianer Werkstätten, habe letztlich auch den Anstoß für den Erweiterungsschritt gegeben.

Ziel ist die Schaffung von attraktiven Arbeitsplätzen

Gegenwärtig laufen im ehemaligen Lidl noch die Umbauplanungen und Umbauarbeiten, denn ein wesentlicher Punkt für attraktive Arbeitsplätze sei Tageslicht. Das Team der Garten- und Landschaftsbauer der Alexianer Werkstätten gestaltet zudem aktuell bereits die Fläche hinter dem Lidl für Pausen- und Erholungszeiten. Im Bereich der ehemaligen Pfandrückgabe werde zudem eine Praxis für Ergo- und Physiotherapie – inklusive Logopädie – Platz finden. Dieses Angebot richtet sich an die Mitarbeiter der Werkstätten sowie an alle, die das Angebot nutzen möchten.

Die Alexianer-Werkstätten haben vom Investor nur den Supermarkt samt der direkt dazugehörenden Flächen angemietet. Der große Parkplatz wiederum soll ebenfalls einer neuen Nutzung zugeführt werden. Was das genau sein wird, ist derzeit aber noch nicht bekannt. „Wir freuen uns auf die neuen Nachbarn“, betont Norbert Mussenbrock, der allen Beteiligten für die Unterstützung bei der Planung und beim Umbau dankt.

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7948998?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819371%2F819385%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7948998?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819371%2F819385%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker