Fr., 21.09.2018

50 000 Euro Fördermittel Wasserturm soll saniert werden

Früher versorgte er die Zeche Westfalen mit Wasser, heute gilt er als Wahrzeichen.

Ahlen/Münster - Mit 50 000 Euro beteiligt sich das Land an der Sanierung des Blauen Wasserturms in Ahlen.


Fr., 21.09.2018

Weitere Verbesserungen in Aussicht Kreis hat 4,2 Millionen Überschuss

Weitere Verbesserungen in Aussicht: Kreis hat 4,2 Millionen Überschuss

Kreis Warendorf - Die Kassenlage des Kreises entwickelt sich weiter positiv. Der Überschuss von derzeit 4,2 Millionen Euro soll sich zum Jahresende um eine weitere Million erhöhen. Von Dierk Hartleb


Fr., 21.09.2018

Zeugen in Ostbevern gesucht Einbruch in das Jugendwerk

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag ist in das Kinder- und Jugendwerk eingebrochen worden.

Ostbevern - Gleich in drei verschiedenen Angelegenheiten sucht die Polizei nach Zeugen. Es geht um einen Einbruch im Kinder- und Jugendwerk, eine Unfallflucht und einen Autodiebstahl


Fr., 21.09.2018

Stadt wechselt aus Statt Holz: Metallzaun sichert Rampe

Jetzt aus Metall: der Zaun entlang der Rampe hinter dem Jibi-Supermarkt parallel zum Zechenbahnradweg.

Ahlen - Metall statt Holz: Jetzt soll der Zaun an der Rampe hinter dem Jibi-Markt wohl länger halten. Von Ulrich Gösmann


Fr., 21.09.2018

„Tulpenwahn“ im Sassenberger Pfarrheim Barocke Kammermusik mit Les Joyeux

Das Konzert mit dem Münsteraner Ensemble „Les Joyeux“ am Sonntag, 23. September, um 18 Uhr im katholischen Pfarrheim verspricht Kammermusik auf höchstem Niveau..

Sassenberg - Passend zum 30-jährigen Bestehen hat der Kulturverein Sassenberg am Sonntag, 23. September, um 18 Uhr ein Konzertensemble ins katholische Pfarrheim in der Langefort eingeladen, das viel Vorfreude aufkommen lässt: Les Joyeux.


Fr., 21.09.2018

Rathaus-Architekt ärgert sich über Stadt Parade: „Glasfassade ökologisch sanierbar“

Unter der Ägide des früheren Bürgermeisters Herbert Faust baute Professor Christoph Parade das Rathaus an der Werse.

Ahlen - Rathaus-Architekt Prof. Christoph Parade widerspricht Äußerungen von Stadtbaurat Andreas Mentz: Die Glasfassade sei doch ökologisch sanierbar. Von Dierk Hartleb


Fr., 21.09.2018

Förderperspektiven für Vereine und Initiativen „Heimat-Scheck“ unterstützt Projekte

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, stellte das Förderprogramm vor: Zur unbürokratischen Förderung von Projekten lokaler Vereine und Initiativen, die sich mit Heimat beschäftigen, werden jährlich 1.000 Heimat-Schecks zu je 2.000 Euro bereitgestellt.

Everswinkel - Unter dem Motto „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“, hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen ein interessantes Förderprogramm aufgelegt, das noch bis 2022 viel zur Gestaltung in Städten und Gemeinden und den einzelnen Regionen von NRW beitragen kann, teilt die Gemeinde mit.


Fr., 21.09.2018

Seniorennachmittag in Ostbevern Volles Haus beim Seniorennachmittag

Der Seniorennachmittag sorgte wieder für ein „volles Haus“ im Pfarrheim.

Ostbevern - Die Teilnehmer am Seniorennachmittag bekamen noch einmal die Eindrücke vom diesjährigen Katholikentag vermittelt. Von Anne Reinker


Fr., 21.09.2018

Verbundschul-Abschlussfahrt nach Berlin Geschichtsstunden in der Hauptstadt

Die Everswinkeler Besucher mit dem CDU-Abgeordneten Reinhold Sendker im Paul-Löbe-Haus des Bundestages.

Everswinkel - Nach einer turbulenten Anreise und mit siebenstündiger Verspätung hatte die Abschlussklasse der Verbundschule Everswinkel endlich ihr Ziel erreicht: die Bundeshauptstadt Berlin. Im Rahmen ihres fünftägigen Aufenthalts erlebten die Schülerinnen und Schülern unter fachkundiger Leitung ihrer Lehrkräfte Christel Riegger und Martin Gieske, die Geschichte Berlins hautnah.


Fr., 21.09.2018

Bauboom führt zu Preissteigerungen Neuer Bauhof eine Million Euro teurer

Die boomende Baukonjunktur treibt die Kosten für den neuen Baubetriebshof in die Höhe.

Ahlen - Der Neubau des Baubetriebshofes am ehemaligen Güterbahnhof wird nochmals um eine Million Eu­­ro teu­rer. Mindestens, denn weitere Kostensteigerungen sind nicht auszuschließen. Das geht aus einer Mitteilungsvorlage der Verwaltung für die Sitzung des Betriebsausschusses am kommenden Mittwoch, 26. September (16 Uhr, Ratssaal), hervor. Von Peter Harke


Fr., 21.09.2018

Barbara Hendricks greift Autoindustrie an „Diesel ist sauberer als sein Ruf“

Diesel-Abgase im Scheinwerferlicht: Die drohenden Fahrverbote in vielen Städten verunsichern die Autofahrer.

Beckum - Die Autoindustrie hat manipuliert und Käufer von Dieselautos schlicht betrogen. Was daraus folgen soll, ist für die frühere Umweltministerin Barbara Hendricks ganz klar: „Die Dieselmotoren müssen nachgerüstet werden – natürlich auf Kosten der Autoindustrie.“ Von Beate Kopmann


Fr., 21.09.2018

Telekom-Arbeiten im Dorf Vectoring-Netz wird erweitert

Die Telekom verdichtet derzeit nun auch in Everswinkel ihr Vectoring-Netz.

Everswinkel - In der vergangenen Woche hat ein Tiefbauunternehmen mit der Erweiterung und Verdichtung des Vectoring-Netzes der Telekom in Everswinkel begonnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich sechs Wochen dauern.


Fr., 21.09.2018

Füchtorfer Landfrauen besuchen Hindu-Tempel Eintauchen in eine andere Welt

Füchtorf - Es war so ein bisschen wie das Eintauchen in eine andere Welt. Beeindruckt waren die Füchtorfer Landfrauen, als sie den größten Hindu-Tempel Europas in Hamm-Uentrop besuchten.


Fr., 21.09.2018

Galeriekonzerte starten mit NeoBarock Alte Musik im Hier und Jetzt

Die neue Saison der Galeriekonzerte beginnt am 30. September mit NeoBarock aus Köln.

Warendorf - Die neue Saison der Galeriekonzerte beginnt am 30. September mit NeoBarock aus Köln. Was ist das Geheimnis des Klangerlebnisses NeoBarock? „Wir können und wollen längst vergangene Epochen nicht kopieren. Unsere Forschungen, das Quellenstudium und auch unsere Barockinstrumente sind kein Selbstzweck, sie sind unsere Werkzeuge.“


Do., 20.09.2018

Malwettbewerb des Nabu Erster Platz für Sumpfdotterblume

Die Sieger des Mal- und Zeichenwettbewerbs „Auf den Spuren von Franz Wernekinck“ mit den Jury-Mitgliedern Dr. Britta Linnemann (li.), Dr. Iris Plate (3. von li.) und Professor Dr. Kai Müller (re.) sowie Organisator Dr. Thomas Hövelmann (2. von re.): Ramona Winkens, Ute Nolte, Daniela Reich, Beate Reul-Knebel, Clemens Gnegel, Silke Lördemann, Marlene in der Stroth, Lotta Klein-Hitpaß, Gesche Santen und Matthias Bronn (v.li.).

Sendenhorst/Münster - Der Malwettbewerb des Nabu Münsterland ist entschieden. Zu den Gewinnern gehören auch zwei Sendenhorsterinnen.


Do., 20.09.2018

Ahlen rüstet um – und auf Neue Laubschlucker ganz grün

Durchs Loch: Kevin Brisbois, Adalbert Gwosdz und Michael Morisse (v.l.) zeigen am Vorhelmer Weg, wie es geht.

Ahlen - Ahlens Laubboxen sind in diesem Herbst grün. Erstmals flächendeckend ausgeliefert stehen ab sofort 175 Behälter fürs Straßenlaub bereit. Und für sonst nichts! Von Ulrich Gösmann


Do., 20.09.2018

CDU und Junge Union diskutieren über Bildungssystem Viele Herausforderungen

Das Gruppenfoto zeigt (v.l.) Henning Rehbaum MdL, Marija Ruzhitskaja, Thorsten Köster, Kirstin Korte MdL, Adrian Grimpe, Ursula Kindler, Niklas Nährig, Anna Gericke, Felix Gericke, Stefan Hölzle und Burkhard Marx.

Warendorf - Bildung? „Eine Thematik, die im öffentlichen Diskurs viel zu wenig angesprochen wird. Häufig geht es um Flüchtlinge, um Rente, um die Pflege – aber die Bildungsfrage kommt oft zu kurz,“ so Nährig – und das, obwohl Bildung eines der entscheidenden Zukunftsthemen neben der Digitalisierung sei. Viele Schüler, Studenten, Lehrer, Schulleiter und Politiker waren im Hotel Emshof im Gespräch.


Fr., 21.09.2018

Fußgängerzone in Telgte Es wird keine Poller geben

Nicht nur Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen fahren immer mal wieder durch die Fußgängerzone, sondern durchaus auch Einheimische. Poller wird es dennoch nicht geben, wohl aber eine Optimierung der Beschilderung (kl. Bild).

Telgte - Immer wieder fahren Autofahrer durch die Fußgängerzone, obwohl das nicht erlaubt ist. Auch Schilder können sie nicht davon abhalten. Poller, wie von einigen gewünscht, soll es dennoch nicht geben. Das hat ist die Meinung der Verwaltung zu diesem Thema, nachdem ein entsprechender Prüfauftrag abgearbeitet wurde und auch Zahlen ermittelt wurden. Von A. Große Hüttmann


Do., 20.09.2018

Sicher durch Ostbevern Sicher von A nach B

Verkehrssicherheitsberater Richard Rauer gab den Erstklässlern wichtige Tipps zum Verhalten im Straßenverkehr.

Ostbevern - Die Erstklässler der Franz-von-Assisi-Schule hatten Besuch von der Polizei. Von Anne Reinker


Do., 20.09.2018

Telgter fährt zum „Tag der Talente“ Filmproduzent seit der Kindheit

Jonas Surel spielt nicht nur Klavier, sondern produziert auch seine eigenen Filme.

Telgte - Seit Jahren dreht Jonas Surel Filme. Jetzt wurde der Telgter zum „Tag der Talente“ nach Berlin eingeladen. Von Lena Unterhalt


Do., 20.09.2018

Weltladen und Verbraucherzentrale Fairer Handel nützt auch dem Klima

Melanie König ließ sich am Stand im Rathaus von Brigitte Holsen und Hety Rehbaum vom Weltladen und Judith Spittler von der Verbraucherzentrale (v.l.) über Fair Trade informieren.

Ahlen - Mit der „Fairen Woche“ werben der Weltladen und die Verbraucherzentrale gemeinsam zum schon siebten Mal für den fairen Handel. Sie betonen dabei, dass dieser auch für ein gutes Klima steht. Von Ralf Steinhorst


Do., 20.09.2018

Telgter Schulleiter 40 Jahre im Schuldienst Harald Voß in Münster geehrt

Harald Voß, Leiter des Telgter Gymnasiums, (2.v.re.) wurde bei einer Feierstunde in Münster für 40 Jahre im Schuldienst geehrt. Rechts: Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber. 

Telgte - 40 Jahre ist Harald Voß im Schuldienst. Jetzt wurde der Leiter des Telgter Gymnasiums geehrt. Von Andreas Große-Hüttmann


Do., 20.09.2018

8Plus-VITAL.NRW Drei Projekte unter Dach und Fach

Freuen sich über die Bewilligung für das Projekt „Bürgerpark Enniger“: Regionalmanagerin Jana Uphoff, Drensteinfurts Bürgermeister Carsten Grawunder (stellv. Vorsitzender 8Plus), Ostbeverns Bürgermeister Wolfgang Annen (Vorsitzender 8Plus), Martina Lohmann (Stadt Ennigerloh), Verena Jäckel (Einrichtungsleiterin von St. Marien am Voßbach) und Ute Klein (Bezirksregierung).

Kreis Warendorf - In der 8Plus-VITAL.NRW-Region im Kreis Warendorf geht es vorwärts – Drei Projekte sind in der Umsetzung und weitere Ideen für die kommenden Jahre wurden beschlossen.


Do., 20.09.2018

Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur Förderantrag inklusive Hallenbad-Sanierung

wARENDORF - Sollte im Zuge der Entscheidung für ein Bäderkonzept möglicherweise die Entscheidung für einen Neubau fallen, wären die im 2,2 Millionen Euro umfassenden Projekt fürs Hallenbad vorgesehenen 500 000 Euro „in den Wind geputzt“. Der Rat würde so seine eigenen Entscheidungen blockieren.


Do., 20.09.2018

Unterhaltungsarbeiten am Regenrückhaltebecken Der Schlamm muss einfach raus

Der Lehm am Bolzplatz (hinten im Bild) kommt auf die Sohle des Regenrückhaltebeckens am Boltenhang.

wARENDORF - Der Abwasserbetrieb Warendorf beginnt kommende Woche mit den Unterhaltungsarbeiten zur Entschlammung des „Regenrückhaltebeckens Boltenhang“, das das Regenwasser aus dem Baugebiet Feidiek II aufnimmt. Am 28. Juni hatte der Abwasserbetrieb die unmittelbaren Anlieger des Beckens in das Freckenhorster Bürgerhaus eingeladen, wo sie über die bevorstehende Unterhaltungsmaßnahme informiert wurden.


Do., 20.09.2018

Zwei neue Kindergärten Interimslösung für fünf Jahre

Enger zusammenrücken müssen die Nutzer der ehemaligen Franziskusschule an der Rosenstraße. Das sind zurzeit das Mariengymnasium und das Laurentianum, die Heinrich-Tellen-Schule und die Volkshochschule, die Räume in der ehemaligen Förderschule belegen. Hintergrund: Die Stadt richtet dort zum Kindergartenjahr 2019/2020 eine Kindergartengruppe ein – vorübergehend, bis eine Kindertagesstätte (Vier-Gruppen-Einrichtung) im neuen Baugebiet „In de Brinke“ errichtet ist. Das soll in fünf Jahren der Fall sein.

Warendorf - Für den Bau einer bis zu Drei-Gruppen-Einrichtung in der ehemaligen Franziskusschule nimmt die Stadt 250 000 Euro in die Hand. An Ausstattung kommen noch mal 70 000 Euro dazu. Geplant ist die Interimslösung in dem Gebäudebereich mit Lehrküche, der zurzeit von der Heinrich-Tellen-Schule genutzt wird. Von Joachim Edler


Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige