Sa., 22.09.2018

Konzert mit „Still Collins“ Bühnenshow und erstklassige Musik

Die größten Hits von Phil Collins und der Band Genesis gehören zum Repertoire der Tribute-Band „Still Collins“, die am 2. Oktober in der Gempt-Halle ein Plus-Konzert gibt.

Lengerich - Am Dienstag, 2. Oktober, ist es soweit: Die Confusion Event Company, unter anderem verantwortlich für die seit Jahren beliebten „70/80er“- und „Back to the 90´s“-Partys in der Gempt Halle, präsentieren unter dem Namen „Lengerich Livehaftig“ eine neue Veranstaltungsreihe.


Sa., 22.09.2018

Besuch in einem Schweinestall Hochbetrieb im Schweinestall

Hendrik König und Auszubildende Marie Ehmann  

Ladbergen - Wie funktioniert der Alltag in einem Schweinestall? Ein Blick hinter die Kulissen des Betriebs König an der Kattenvenner Straße in Ladbergen. Von Mareike Stratmann


Sa., 22.09.2018

Gespräch mit Genuss-Freitag-Organisator Kurt Fallnit „Wir wollen Erlebnis bieten“

Kurt Fallnit (l.) gießt gut gelaunt seinem Gast Edmond D‘Silva ein. Pünktlich zum Marktbeginn wurde das Wetter sonnig.

Greven - Der Genuss-Freitag war schon beim ersten Mal ein toller Erfolg. Wir sprachen mit dem Organisator Kurt Fallnit.


Sa., 22.09.2018

Aktion A 1 – Frieden erfahren im Kulturhaus vorgestellt „Wir sind Teil des Westfälischen Friedens“

Plakatentwürfe, präsentiert auf Bauzäunen, haben Schüler des Graf-Adolf-Gymnasiums entwickelt. Mit Kunstpädagogin Lisa Volkamer, Foto-Künstlerin Simone Thieringer und Ellen Ortmann (von rechts) haben sie das Projekt umgesetzt.. Lob gab es von VHS-Leiterin Angelika Weide, Superintendent André Ost, Bürgermeister Stefan Streit, Landrat Klaus Effing, Kirchenkreis-Kulturbeauftragter Norbert Ammermann und Schulleiterin Evelyn Futterknecht (hinten von links).

Tecklenburg - „Wir sind Teil des Westfälischen Friedens geworden“ – Simon Karolak, Schüler und Mitglied der Projektgruppe am Graf-Adolf-Gymnasium (GAG), hat auf den Punkt gebracht, was die Aktion „A 1 – Frieden erfahren“ erreichen will. „Jeder ist dafür verantwortlich, in der Gesellschaft für Frieden einzutreten“, betont Stefan Streit. Von Erhard Kurlemann


Sa., 22.09.2018

Sommerfrost Risse in den Straßen: Stadt will Verfahren testen

Schäden an Wirtschaftswegen können auch durch Sommerfrost entstehen.

Ochtrup - Das Thema „Schäden durch Sommerfrost“ wurde am Donnerstagabend im Stadtrat diskutiert. Von Anne Steven


Sa., 22.09.2018

Online-Voting für den Deutschen Engagementpreises KiKu Westerkappeln hofft auf viele Stimmen

Die Macher vom Kinderkulturprogramm haben dieses Jahr schon den Bürgerpreis der Stadtwerke Tecklenburger Land gewonnen. Zur Preisvergabe durch Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Vahrenkamp (l.) und Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer hatten Horst Meyer (v.l.), Ellen Kutschwalski und Peter Michel auch das KiKu-Maskottchen dabei. Peter Michel hat die Puppe selbst gebaut.

Westerkappeln/Tecklenburger Land - Wer das ehrenamtliche Engagement des Initiativkreises KiKu (Kinderkultur) in Westerkappeln unterstützen möchte, sollte in diesen Tagen an einer Online-Abstimmung teilnehmen. Denn das Kinderkulturprogramm und sechs weitere Träger des Bürgerpreises für ehrenamtliches Engagement der Stadtwerke Tecklenburger Land sind für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert.


Sa., 22.09.2018

Tourismus und Stadtmarketing Eine GmbH soll es künftig richten

Die Bereiche Stadtmarketing und Tourismus sollen in Ochtrup auf neue Füße gestellt werden.

Ochtrup - Erneut ist fast ein Jahr ins Land gegangen, seit sich die Politik in der Töpferstadt – zumindest für die Ochtruper Bürger sichtbar – mit der Neustrukturierung der Aufgabenbereiche Tourismus, Stadtmarketing und Kultur beschäftigt. hat. Am Donnerstagabend hat der Stadtrat nun in nichtöffentlicher Sitzung einen entscheidenden Schritt gemacht. Von Anne Steven


Sa., 22.09.2018

Verkehrssituation vor der Grundschule / Bald neue Beschilderung Durchfahrt verboten

Friedlich und gar nicht so eng sieht die Schulstraße (hier noch vor der Baustelle) vor der Grundschule aus, wenn dort weder Busse noch Schüler noch Elternautos unterwegs sind. Das ist leider nicht immer so. Deswegen wird bald ein Verbotsschild aufgestellt.

Saerbeck - Dem alltäglichen Verkehrschaos an der Schulstraße – insbesondere vor der St. Georg-Grundschule – wollen Verwaltung und Politik jetzt entgegenwirken. Verbotsschild? Versenkbare Poller? Oder Schranke? Diese drei Möglichkeiten wurden im Rathaus diskutiert. Von Jan-Philipp Jenke


Sa., 22.09.2018

Sozialseminar Lienen Zahl der Urnengräber steigt

Reinhard Schmitte und Dr. Rudolf Holtkamp (von links) vom Sozialseminar begrüßten die Teilnehmer zur Führung über den Friedhof in Lienen. Dabei wurde der Wandel in der Bestattungskultur anschaulich erläutert.

Lienen - Wie hat sich die Bestattungskultur gewandelt? Und kann man das auch vor Ort sehen? Diese und andere Fragen beantwortete Reinhard Schmitte den Teilnehmern des Sozialseminars bei einem Rundgang über den Friedhof Von Anne Reinker


Sa., 22.09.2018

Abenteuer Hausbau, Teil 16: Die Küche kommt Das Herz eines jeden Hauses

Nur noch letzte Arbeiten wie das Versiegeln müssen Küchenmonteur Alfons Telgmann (kl. Foto r.) und sein Kollege Jan-Dirk Wittenberg erledigen, dann ist die Küche der Menzes auch schon fertig.

Ochtrup - Viele Menschen in der Töpferstadt möchten ein Haus bauen. Doch ein passendes Grundstück zu finden, ist gar nicht so leicht. Und dann der Bau selbst: Was müssen künftige Bauherren beachten? Die WN begleiten beispielhaft Familie Hippe/Menze bei ihrem Wohnbauprojekt. Von Anne Steven


Sa., 22.09.2018

Einweihung der Kita St. Martin „Ein Vorzeigeobjekt“

Pfarrer Heinz Erdbürger segnete in Begleitung von Kita-Leiterin Cornelia Diekel und zwei Kindern die Räume.

Altenberge - „Wir feiern heut ein Fest“, sangen die Mädchen und Jungen der Kita St. Martin. Am Freitagvormittag wurde die neue Vier-Gruppen-Anlage offiziell eingeweiht. Nach einem Wortgottesdienst segnete Pfarrer Heinz Erdbürger alle Räume. Von Martin Schildwächter


Sa., 22.09.2018

Teestube „Weltweit“ Anlaufstelle fern der Heimat

Bärbel Rehder (links) erläutert den Mitgliedern des Sozialausschusses die Arbeit und den Alltag in der Teestube „Weltweit“ an der Bahnhofstraße.

Lengerich - Ein knappes Dutzend junger Männer steht oder sitzt auf dem Hof vor der Teestube „Weltweit“. „Das ist normal“, beantwortet Bärbel Rehder eine entsprechende Frage aus den Reihen der Besucher. Das sind die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Generationen, Sport, die sich an der Bahnhofstraße 52 eingefunden haben. Von Michael Baar


Sa., 22.09.2018

Bauvorhaben Weilautstraße 20-monatige Debatte beendet

Der Rat hat den Bebauungsplan Nummer 47 beschlossen. Dem Bauvorhaben eines Investors, auf einem Eckgrundstück zwischen Weilaut- und Schillerstraße ein Mehrfamilienhaus zu errichten, steht nun nichts mehr im Wege.

Ochtrup - Die monatelangen Diskussionen um das Bauvorhaben eines Investors an der Ecke Weilautstraße/Schillerstraße haben vorerst ein Ende. Der Rat hat am Donnerstagabend die Änderung des Bebauungsplans beschlossen – jedoch nicht einstimmig. Von Anne Steven


Sa., 22.09.2018

Blick zurück: Pflichtjahre auf dem Bauernhof Eine lebenslange Freundschaft

Maria Osterbrink (l.) und Mathilde Blanke verbindet seit vielen Jahrzehnten eine herzliche Freundschaft. Kennengelernt haben sich die beiden über 90-Jährigen während der Pflichtjahre vor und im Zweiten Weltkrieg auf einem Bauernhof im Mersch.

Metelen - Sie lernten sich kennen und freundeten sich an, als sie junge Frauen waren und auf einem Bauernhof in Mersch ihr Pflichtjahr absolvieren. Das ist lange her, doch auch heute noch – Mathilde Osterbrink und Mathilde Blanke sind beide inzwischen über 90 Jahre alt – kommen die Freundinnen regelmäßig zusammen. Die gemeinsame Zeit auf dem Hof Renger-Reuter wird bei diesen Treffen immer wieder wach. Von Dorothee Zimmer


Fr., 21.09.2018

Klinik äußert Bedenken gegen Rodelbahn Patientenwohl oder Rodelspaß?

Franz Fuest, Michael Stangenberg und Sascha Busert (kleines Bild, von rechts) im neuen Raum für medizinische Trainingstherapie, der in diesem Jahr für rund 500 000 Euro eingerichtet worden ist. In die Klinik wird regelmäßig investiert.

Tecklenburg - Bedenken, die habe es von Anfang an gegeben. Und sie seien auch mehrfach geäußert worden. Beim Bürgermeister zum Beispiel. Aber die Sorgen der Klinik Tecklenburger Land wurden bislang wohl nicht ernst genommen. Sie hat Befürchtungen, dass das Haus in seiner Existenz bedroht ist, wenn in direkter Nachbarschaft eine Rodelbahn gebaut wird.  Von Ruth Jacobus


Fr., 21.09.2018

Ausschuss für Gesellschaft, Kultur und Sport Neuer Kindergarten entsteht

Der DRK-Kindergarten Abenteuerland am Telgter Damm wird voraussichtlich Ende 2019 an den Lenhartz­weg umziehen.

Ladbergen - Ein Modell aus Holz hat die Mitglieder des Ausschusses für Gesellschaft, Kultur und Sport besonders erfreut. Es zeigt einen neuen Kindergarten, der Ende 2019 fertig sein soll. Von Erhard Kurlemann


Fr., 21.09.2018

Lengericher Gedenkpfad Jede Ziffer steht für ein Opfer

Die Teilnehmer an der Jahresfeier erhielten eine weiße Rose, die sie nach eigenem Gutdünken an einer geliebigen Stelle des Gedenkpfades niederlegen durften. Die Sandsteinquader mit den Ziffern sind nicht nur im Boden eingelassen, sondern an einigen Stellen des Pfades in Sandstein-Stelen gefasst worden.

Lengerich - 440 nummerierte Steine stehen für 440 Patienten der LWL-Klinik, die in den Jahren 1940 und 1941 ermordet worden sind von den Schergen des Nazi-Regimes. Am 21. September 2017 ist ein Gedenkpfad auf dem Klinik-Gelände angelegt worden. Das Versprechen damals: Dabei soll es nicht bleiben. Am Freitag haben knapp 50 Menschen sich am „aktiven Erinnern“ beteiligt. Von Michael Baar


Fr., 21.09.2018

Kleiderkammer „Fundus“ Aktuell sind die Regale leer

Bei den Abgabeterminen in der Kleiderkammer freuen sich die Verantwortlichen über die rege Nachfrage.

Lienen - Über viele leere regale klagen aktuell die Verantwortlichen der Kleiderkammer „Fundus“ an der Dorfstraße in Lienen. Das ist Anlass für einen Appell. Ein Blick in den eigenen Kleiderschrank ist dafür Voraussetzung.


Fr., 21.09.2018

Ortstermin an zweiter Ausfahrt fürs Westerkappelner Einkaufszentrum Politik steht bei Anliegern im Wort

Anlieger, Politiker und Verwaltungsvertreter haben am Donnerstag darüber diskutiert, ob die Ausfahrt für die Erweiterung des Einkaufszentrums am Merschweg – jetzt noch Baustraße (im Hintergrund) – künftig offen bleiben soll oder besser nicht.Am Rande des Ortstermins wurde bekannt, dass die alte Schmiede Asselmeyer (Bild) abgerissen werden soll. Investor Reinhold Heß will an deren Stelle zusätzliche Parkplätze schaffen. In der Scheune stehen allerlei historische Gerätschaften. Er habe dem Kultur- und Heimatverein Westerkappeln die Übernahme angeboten, sagt der Investor. „Der sagt mal ja und sagt mal nein“, erzählt Heß. Das Angebot stehe noch. Der zunächst für kommende Woche geplante Abriss ist deshalb erst einmal verschoben worden.

Westerkappeln - Wütender Protest sieht anders aus. Die Anlieger des Merschweges sind sicher nicht begeistert, dass das Einkaufszentrum an der Heerstraße dort eine zweite Ausfahrt bekommen soll. Sie wehren sich aber nicht mit Händen und Füßen dagegen – solange alles so geregelt wird, wie es Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer und andere Lokalpolitiker versprochen haben. Von Frank Klausmeyer


Fr., 21.09.2018

Britta Elshoff ist Standesbeamtin in Nordwalde Geschichten, die das Leben schrieb

Britta Elshoff arbeitet bei der Gemeinde als Standesbeamtin. „Das ist mein Traumjob“, sagt sie. Ihre Aufgabe besteht dabei nicht nur aus Eheschließungen.

Nordwalde - Seit 1996 ist Britta Elshoff Standesbeamtin in Nordwalde. Und das richtig gerne: „Das ist mein Traumjob.“ Gleich bei ihrer ersten Trauung vergaß sie allerdings etwas Wichtiges. Von Vera Szybalski


Fr., 21.09.2018

Freiwilliges Soziales Jahr in den Lotter Jugendtreffs Zeit zur Orientierung

Arbeiten als FSJler im Team vom Alt-Lotter Jugendtreff „Bansen“: Nicki Bensmann (links) und Simon Kunz.Steht noch ganz am Anfang seines Dienstes im „Sit In“: Matthias Greiwe.

Lotte - Eines haben die FSJler fast alle gemein: Nach der Schule wollen sie nicht direkt mit irgendeiner Ausbildung starten, sondern sich erst einmal ein Jahr zur Orientierung gönnen. So wie der 18-jährige Matthias Greiwe aus Büren. Seit dem 1. September ist er „der Neue“ an der Seite von Jugendpfleger Robert Budde im Wersener Jugendtreff „Sit In“. Von Volker Poerschke


Fr., 21.09.2018

Apfelfest in der Kita Wichernwald Eine Flasche Saft für jedes Kind

Um später den Apfelsaft genießen zu können, mussten die Kinder der Kita Wichernwald erstmal selbst Hand anlegen und mit Hilfe der Apfelpresse den goldfarbenen Saft herstellen.

Nordwalde - Um den Apfelsaft genießen zu können, mussten die Kinder der Kita Wichernwald jetzt erstmal selbst zu Werke gehen. Sie stellten den goldfarbenen Saft beim Apfelfest selbst her.


Fr., 21.09.2018

Tectum-Caritas baut Wohnanlage für behinderte Menschen an der Billerbecker Straße Inklusives Leben ist möglich

Mit dem ersten Spatenstich erfolgte der Startschuss zu einem weiteren engagierten Projekt der Tectum-Caritas.

Altenberge - An der Billerbecker Straße entsteht ein Gebäude, in dem künftig 24 Menschen leben, die eine Behinderung haben. Die Kosten belaufen sich auf rund 3,6 Millionen Euro. Von Rainer Nix


Fr., 21.09.2018

Westfälisches Feldbahnmuseum Grundschüler steuern kleine Loks

Ein besonderer Anziehungspunkt war das Schienenmoped.

Lengerich - Einen erlebnis- und gleichzeitig lehrreichen Vormittag erlebten jetzt zehn Grundschüler auf dem Museumsgelände des Vereins Eisenbahnfreunde Lengerich.


Fr., 21.09.2018

Erntedank- und Kirchweihfest Die Kirche ist schon gestaltet

Haben den Erntekranz schon in die St.-Georg-Pfarrkirche getragen (v.l.): Christiane Selig (Landfrauen), Helmut Vennemann (Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins) und Ludger Rohlmann.

Saerbeck - Obacht in St. Georg: Das Erntedank- und Kirchweihfest am Sonntag markiert auch das Ende der Ferienregelung bei den Gottesdienstzeiten. Von Alfred Riese


Fr., 21.09.2018

Kreispolizei beteiligt sich an Aktion „sicher.mobil.leben“ Der Blick aufs Handy bedeutet 14 Meter Blindflug

Wenn man bei 50 km/h eine Sekunde aufs Handy guckt, fährt man 14 Meter im Blindflug – diese Strecke zeigte die Polizei gestern rund 200 Schülern des Berufskollegs Tecklenburger Land.

Ibbenbüren/Tecklenburger Land - Es dauert keine Minute, da kann Polizeibeamter Thomas Remberg seine Kelle schwingen. Der Späher Hubert Pleus steht bei McDonalds und hat einen Autofahrer beobachtet, wie er mit seinem Handy hantiert. Der junge Mann aus Bramsche – im Auto sitzen noch eine junge Frau und ein kleines Kind – wird herausgewinkt. Er wollte nur mal eben nach einer Tankstelle googeln, sagt er. Von Sabine Plake


Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige