Mi., 16.12.2020

Grüne lehnen Stroetmann-Pläne ab Gegen „Giga-Kühlhaus auf Acker“

Die Animation zeigt das Tiefkühl-Logistikzentrum, das die Firma Stroetmann in Bösensell plant.

Bösensell - Das Stroetmann-Projekt, an der A 43 ein großes Tiefkühl-Logistikzentrum zu errichten, stößt auf Ablehnung bei der Fraktion der Grünen im Sendener Rat. Die anderen Parteien haben aber in einer ersten Entscheidung für die Ansiedlungspläne gestimmt. Von Dietrich Harhues

Mi., 16.12.2020

Sendener Tschernobyl-Initiative stellt Arbeit ein Kindern viel Freude bereitet

Aus Dank für die Sendener Gastfreundschaft gaben die Kinder aus Weißrussland in manchen Jahren ein Ständchen am Brunnenplatz.

Senden - Aus personellen und finanziellen Gründen muss die Initiative „Den Kindern von Tschernobyl“ ihre Arbeit einstellen. 28 Jahre lang haben die Ehrenamtlichen Kindern aus Weißrussland einen Erholungsaufenthalt in der Stevergemeinde ermöglicht. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Mi., 16.12.2020

Reaktion auf Infektionszahlen Evangelische Kirche ohne Gottesdienste

Gelebte Ökumene: Die Pfarrer Klemens Schneider und Stefan Benecke hatten die Gottesdienste für den Advent und die Weihnachtsfeiertage gemeinsam geplant.

Senden - Die evangelische Kirchengemeinde in Senden sagt alle Gottesdienste ab, die katholische Pfarre St. Laurentius hält an ihnen fest. Von Dietrich Harhues


Mi., 16.12.2020

Aktion der Flüchtlingshilfe Süßes für die Sendener Tafel

Ahmad Omar und Ousama Alothmann packten unter der Regie von Lothar Kern als Helfer für den Tafel-Weihnachtsmann fleißig Tüten im Büro der Flüchtlingshilfe.

Senden - Die Flüchtlingshilfe Senden unterstützt die Sendener Tafel – mit kleinen Geschenken, die Weihnachten versüßen sollen.


Mi., 16.12.2020

Lebenshilfe Senden Lage im Wohnheim hat sich entspannt

Ina Freifrau Droste zu Senden und Christian Husmann sind erleichtert, dass die Corona-Situation sich im Wohnheim wieder entspannt hat.

Senden - Die Hälfte der Bewohner war zwischenzeitlich ins Hofhotel Grothues-Potthoff ausquartiert worden. Doch inzwischen in die Normalität ins Wohnheim der Lebenshilfe Senden zurückgekehrt. Von Dietrich Harhues


Mi., 16.12.2020

Altenheim: Schnelltests und Besuch nur noch mit FFP2-Maske „Unsere Mitarbeiter sind am Limit“

Schon beim ersten Lockdown im März (Foto) warb Altenheimleiterin Sabine Neumann für strenges Einhalten der Corona-Schutzbestimmungen.

Senden - Die Mitarbeiter im Altenheim St. Johannes sind am Limit, denn zur Pflege kommt eine weitere Belastung durch Schnelltests noch hinzu. Von Sigmar Syffus


Di., 15.12.2020

Ausgabe von FFP2-Masken in Apotheken Nur beim Nachschub hapert es

Reibungslose Abwicklung: Für die Ausgabe der FFP 2-Masken wurde die Engel-Apotheke am Dienstag in zwei Bereiche aufgeteilt.

Senden - Gleich am ersten Tag herrschte ein regelrechter Run auf die FFP2-Masken, die für ältere Personen und Risikopatienten gratis ausgegeben wurden. Während sich die Apotheken auf die Abläufe in den Ladenlokalen einstellten, wird es beim Nachschub offenbar eng. Von Dietrich Harhues, Siegmar Syffus, di/sff


Mo., 14.12.2020

Akquise von DRK-Fördermitgliedschaften notwendig Von Haus zu Haus – trotz Corona

Hoffen auf Unterstützung: Franz Wilfling, 2. Vorsitzender DRK Senden,

Senden - Das DRK ist auf Unterstützung angewiesen. Deshalb geht ein Mitarbeiter des Kreisverbandes, der dort angestellt ist und keine Prämien bekommt, von Haus zu Haus, um Fördermitgliedschaften einzuwerben. Von Andreas Krüskemper, akrü


Mo., 14.12.2020

Vor dem Lockdown Volle Geschäfte, kleinere Klassen

Alle Kräfte mobilisiert und die Öffnungszeiten verlängert: Bei Bücher Schwalbe „brummt“ es in den letzten Tagen vor dem harten Lockdown. Doch geliefert wird auch bis zum 24. Dezember.

Senden - Ausgebremster Endspurt vor Weihnachten im Handel und weniger Kinder in Schulen wie Kitas, so stellt sich die Lage kurz vor dem zweiten durchgreifenden Lockdown in Senden dar. Von Dietrich Harhues


Mo., 14.12.2020

Bürgerbusverein nimmt neues Fahrzeug in Betrieb Modernste Technik zum Nulltarif

Schickten den neuen Bürgerbus gemeinsam auf Jungfern fahrt (v.l.): die Vertreter der Werbepartner Reiner Tenhholt (Sparkasse), Eckart Capitain (Gelsenwasser AG), Franziska Falke (LVM Falke GmbH) sowie Fahrdienstleiter Reinhard Stach, Klaus Dallmeyer (Vorsitzender

Senden - Der Bürgerbusverein hat nach 14-monatiger Übergangszeit mit einem Ersatzfahrzeug endlich einen funkelnagelneuen, eigenen Mercedes Sprinter in Betrieb genommen: Die rund 78 000 Euro Anschaffungskosten belasten den Verein nicht. Denn die Versicherung ersetzt den kompletten Neupreis des im September 2019 verunglückten Busses. Von Siegmar Syffus


Mo., 14.12.2020

Spendenaktion „Bringen Sie Licht ins Mannenhaus“ Einsatz für Sendens „barockes Pisa“

Hoffen, dass viele Menschen die Aktion „Bringen Sie Licht ins Mannenhaus“ des Vereins Schloss Senden unterstützten (v.l.): Geschäftsführerin Dr. Martina Fleßner, Vorsitzender Dr. Franz Waldmann und der wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Lennart Pieper.

Senden - Aufgrund statischer Probleme liegt das Mannenhaus von Schloss Senden seit Februar im Dornröschenschlaf. Im Frühjahr soll die rund 710 000 Euro teure Restaurierung in Angriff genommen werden. Dazu muss der Schlossverein die generierten Fördermittel mit 80 000 Euro Eigenmitteln ergänzen. Von Siegmar Syffus


So., 13.12.2020

Besondere Versammlung des Heimatvereins Vorstand stolz auf Mitglieder

Akribisch werten Ulrike Geutig, Rolf Theißen und Hermann Geutig (v.l.) die schriftlich eingegangenen Antworten der Mitglieder aus.

Senden - Keine Präsens, keine Mitglieder. Dennoch: Die Jahresversammlung des Heimatvereins fand statt. Und jeder hatte die Möglichkeit, zu Wort zu kommen. Von akrü


Sa., 12.12.2020

Gemeindefinanzen 2020 deutlich besser als erwartet „Problem wird in die Zukunft verlagert“

Gemeinsam mit Walter Hauschopp (r.) hat Philip Geißler die Gemeindefinanzen fest im Blick.

Senden - Die Folgen der Corona-Krise sind im Gemeindesäckel noch nicht so stark zu bemerken wie befürchtet. Trotzdem mahnt die Kämmerei zu Vorsicht. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Fr., 11.12.2020

Geschenkaktion für „Tafel“-Kinder „Schönes Symbol für praktisches Helfen“

Gerburg und Norbert Koths überreichten die gespendeten Weihnachtsgeschenke für die Kinder der Sendener Tafel-Familien. Wegen der Corona-Schutzbestimmungen konnten die Päckchen den Eltern nur nach und nach einzeln ausgehändigt werden. Damit niemand allzu lange warten mussten, hatte das Ehepaar die Geschenke für die jeweiligen Altersgruppen sowie für Jungen und Mädchen vorsortiert.

Senden/Bösensell - Bereits zum fünften Mal haben Gerburg und Norbert Koths erfolgreich eine Weihnachts-Geschenkaktion für Kinder der Sendener Tafel durchgeführt. In diesem Jahr kann 105 Mädchen und Jungen eine Freude bereitet werden. Von Sigmar Syffus


Fr., 11.12.2020

Stroetmann plant Logistikstandort 16 Hektar an der A 43

Standort für Büros Lager und Logistikzentrum: Auf dieser Fläche an der Autobahnauffahrt zur A 43 hat die Firma Stroetmann eine 16 ha große Fläche erworben.

Bösensell - Die L. Stroetmann Lebensmittel GmbH will in Bösensell ein Logistikzentrum errichten. Der Grundstücksdeal über eine Fläche von 16 Hektar ist unter Dach und Fach. Von Dietrich Harhues


Do., 10.12.2020

LVM-Aktion für lokale Vereine und Initiativen Engagement vor Ort erhält Unterstützung

Spendenaktion der LVM: Bernhard und Ludger Falke unterstützen unter anderem die Aktion von Norbert und Gerburg Koths zugunsten der Sendener Tafel.

Senden - Das regional verwurzelten Versicherungsunternehmen LVM unterstützt mit seiner lokalen Agentur in diesem Jahr wieder besonderes Engagement fürs Gemeinwohl.


Do., 10.12.2020

Planung für Trauerhalle optimiert Weniger Kosten – aber mehr Qualität

Auf der Baustelle für die Trauerhalle auf dem Friedhof in Ottmarsbocholt ruhen die Arbeiten, weil sich Lieferzeiten für Konstruktionshölzer derzeit verlängern.

Ottmarsbocholt - Die Arbeiten an der Trauerhalle in Ottmarsbocholt gehen weiter – aber hinter den Kulissen. Sichtbarer Baufortschritt soll sich wieder zeigen, wenn Baumaterial lieferbar ist.


Do., 10.12.2020

Firmvorbereitung geht ungewöhnliche Wege Klamotten, Kirche und Co.

Angebote im Netz statt Gruppentreffen: Monika Wellermann (l.) und Rosalia Rodrigues sind im Pastoralteam von St. Laurentius mit einem Team von Firmkatecheten für die Firmvorbereitung zuständig.

Senden - Bei der Firmung sind die 14- bis 15-Jährigen selbst gefragt zu entscheiden, ob sie ihr Bekenntnis zu Glauben und Kirche erneuern. Mehr als die Hälfte der katholischen Jugendlichen tut dies. Wegen Corona sieht der Weg der Vorbereitung aber anders aus als sonst. Von Dietrich Harhues


Mi., 09.12.2020

Einstimmiges Votum für neuen „Senden Gutschein“ Digital hilft Handel wie Kunden

Lokale Vielfalt unterstützen: Gabi Reimchen („Das kleine ich“) und Kevin Behr (Feinkost Behr) weisen auf den analogen Sendener Gutschein hin, der in vielen Geschäften am Ort einzulösen ist. Die Unternehmer begrüßen, dass der Coupon digitalisiert wird.

Senden - Einzelhandel und Gastronomie vor Ort brauchen Rückenwind. Ein digitaler „Senden Gutschein“ soll dazu beitragen, Kaufkraft in der Gemeinde zu halten. Denn nicht allein Corona stellt die Unternehmer vor große Herausforderungen. Die Kunden bekommen eine ganze Zeit lang dadurch buchstäblich mehr für ihr Geld. Von Dietrich Harhues


Di., 08.12.2020

Veterinäramt genehmigt mobile Teilschlachtung auf Hof Holtermann Wertschätzung der Tiere bis zuletzt

Familie Holtermann

Ottmarsbocholt - Auf dem Hof Holtermann dürfen als erstem Betrieb im Kreis Coesfeld Rinder „teilgeschlachtet“ werden. Die Tötung vor Ort erspart den Tieren die Transportangst. Weil sie weniger Stress-Hormone ausstoßen, kann den Verbrauchern eine bessere Fleischqualität angeboten werden. Von Siegmar Syffus


Di., 08.12.2020

Grundsteinrolle im Fundament des „Alten Zollhauses“ versenkt Dokumente auf Zeitreise geschickt

Martin Fiege, Vogelbaumeister des Schützenbruderschaft St. Johanni Senden, versenkte die mit Zeitdokumenten gefüllte Kartusche im Fundament des Alten Zollhauses. Grüße mit auf den Weg gaben (v.l.): Martin Lütkemann, Karl Schulze Höping und Agnes Wiesker vom Heimatverein sowie Architekt Eckhard Scholz und Bürgermeister Sebastian Täger.

Senden - Das „Alte Zollhaus“ ist der Ort, an dem im Jahr 1602 die Schützenbruderschaft St. Johanni Senden aus der Taufe gehoben wurde. Vogelbaumeister Martin Fiege hat jetzt eine mit Zeitdokumenten und Fotos gefüllte Kartusche im Fundament des entstehenden Bürgerhauses versenkt, um einem zukünftigen Finder vom „Fleiß der Sendener Bürger“ bei der Restaurierung des historischen Gebäudes zu künden. Von Sigmar Syffus


Di., 08.12.2020

Anlehnbügel für die Drahtesel Pflaster wird zwei Mal verlegt

Neue Fahrradanlehnbügel werden unter anderem am Kirchplatz verankert.

Senden - Wieso muss das frischverlegte Fischgrätpflaster schon wieder aufgenommen werden, diese Frage von WN-Lesern gab die Redaktion ans Bauamt weiter. Von Dietrich Harhues


Mo., 07.12.2020

Ulrich Staarmann komplettiert die JHG-Schulleitung Unterrichten und Rücken frei halten

Die Doppelspitze ist wieder komplett: Frank Wittig und Ulrich Staarmann (l.) bilden die Schulleitung des Joseph-Haydn-Gymnasiums.

Senden - Mit Ulrich Staarmann ist die Schulleitung des Joseph-Haydn-Gymnasiums nach einer Vakanz wieder komplett. Der neue „Vize-Direx“ wechselt vom Annette-Gymnasium in Dülmen nach Senden. Der 38-Jährige, der selbst Schulkinder hat, unterrichtet Mathe und Deutsch. Was die Motivation seiner Schützlinge angeht, hat er ein Rezept. Von Dietrich Harhues


Mo., 07.12.2020

Ökumenischer Gottesdienst mit Begleitung Musiker erhalten Bühne und Feedback

Große Resonanz und positives Feedback: Der Musikverein Senden begleitete erstmalig einen der ökumenischen Gottesdienste auf der Winterbühne im Bürgerpark hinter dem Pfarrhaus.

Senden - Die Akteure des Musikvereins Senden freuen sich über große Resonanz auf ihre Beteiligung am ersten ökumenischen Gottesdienst auf der „Winterbühne“.


So., 06.12.2020

Rumänienhilfe St. Urban ruft zu Spendenaktion auf Gutscheine lindern Not der Ärmsten

Seit vier Jahren besucht eine pensionierte Krankenschwester jede Woche circa 15 bis 20 bedürftige Personen

Ottmarsbocholt - Auch in diesem Jahr ruft die Rumänienhilfe St. Urban wieder zu Spenden auf, um Menschen in Not zu unterstützen.


76 - 100 von 3706 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige