So., 21.03.2021

Sendener Ornithologe untersucht Vogelbestand im Moor und im Bürgerpark Jagd mit Fernrohr und Gehör

Dr. Andreas Leistikow am südlichen Eingang zum Venner Moor. Der Ornithologe kennt den Wald wie seine Westentasche.

Senden - Dr. Andreas Leistikow kann das Zwitschern im Walde unterscheiden. Der Ornithologe bewegt sich viel in der Natur – und bringt diese auf Exkursionen auch näher. Von Christian Besse

Sa., 20.03.2021

Keine Perspektive fürs „Cabrio“ in Senden erkennbar Bad bleibt länger geschlossen

Eine Perspektive, wann das „Cabrio“ wieder zum Baden einlädt, besteht zurzeit nicht.

Senden - Statt auf Lockerungen zu setzen, war das „Cabrio“-Bad Anfang Dezember durchgängig bis Ende März geschlossen werden. Ein Neustart zu diesem ursprünglich anvisierten Termin ist aber auch nicht möglich. Von Dietrich Harhues


Sa., 20.03.2021

Arbeiten am Hörster Platz laufen wieder an Ort der Begegnung für Alt und Jung

Bauleiter Stefan Rölver (l.) und Erwin Oberhaus, verantwortlicher Projektleiter bei der Gemeinde Senden, gehen davon aus, dass die Umgestaltung des Hörster Platzes am Montag (22. März) fortgesetzt werden kann.

Ottmarsbocholt - Nach mehr als zweimonatiger witterungsbedingter Pause sollen die Arbeiten zur Umgestaltung des Hörster Platzes am 22. März (Montag) wieder aufgenommen werden. Bis zum Sommer sollen ein Bouleplatz sowie Spiel- und Freizeitgeräte für Alt und Jung zur Verfügung stehen. Von Siegmar Syffus


Sa., 20.03.2021

Klimastreik am Brunnen „Welt für Kinder und Enkel erhalten“

Aus Sicht der Gruppen Agenda21Senden und „Senden for Future“ ist das Klimaschutzprogramm des Bundes ein Trojanisches Pferd. Das demonstrierten sie beim Klimastreik am Brunnenplatz.

Senden - Die Sendener Agenda-Gruppe und der Gruppe „Senden for Future“ beteiligten sich am Freitag (19. März) mit einer Aktion auf dem Brunnenplatz am „Globalen Klimastreik“. Sie machten sich insbesondere auch für die Nutzung der Windenergie stark. Von Sigmar Syffus


Fr., 19.03.2021

Verkehrsversuch auf Herrenstraße verschoben Fußgängerzone kommt erst 2023

Fußgänger und Radfahrer müssen sich bis auf Weiteres die „untere“ Herrenstraße mit dem motorisierten Verkehr teilen.

Senden - Der Haupt- und Finanzausschuss hat einstimmig die Verschiebung des Verkehrsversuchs „Fußgängerzone auf der unteren Herrenstraße“ entschieden. Das Straßenstück soll zunächst neu gestaltet werden. Knatsch gab es zwischen „Bündnis für Senden“ und CDU. Von Siegmar Syffus


Fr., 19.03.2021

Lieferung der Corona-Selbsttests Nur eine von drei Schulen bekam schon Post

Schulleiter Rainer Leifken (r.) und Hausmeister Heiko Pohlmann bereiten die Selbsttests vor, die am Montag an der Edith-Stein-Schule durchgeführt werden sollen.

Senden - Die vom Schulministerium bestellten Corona-Selbsttests sind in Senden erst an einer der drei weiterführenden Schulen angekommen. Von Dietrich Harhues


Fr., 19.03.2021

Sendener Gymnasiasten: Siemens-Preis ergattert Die Technik schlummert in einem ausgezeichneten Design

Mit diesem Modell gewann Jan-Niklas Wielpütz einen Preis der Siemens-Stiftung

Senden - Zwei Schüler des Joseph-Haydn-Gymnasiums beteiligten sich am „Siemens-Contest“ – und zwar mit Erfolg.


Do., 18.03.2021

Mitmach-Stationen runden Projekt „Lebendige Stever“ ab Gewässer-Wissen auftanken

Stellten die Mitmach-Stationen des Projektes „Lebendige Stever“ in Senden vor (v.l.): Catharina Kähler und Sandra Dirks vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld sowie Bauamtsmitarbeiter Erwin Oberhaus und Martina Venschott von der Sendener Tourist-Info.

Senden - Zweieinhalb Jahre lang wurden für das Projekt „Lebendige Stever“ zig Tausend Kubikmeter Erde bewegt, um das Gewässer naturnah zu gestalten und den Hochwasser zu verbessern. Krönender Abschluss sind vier Mitmach-Stationen am Steverufer, die den ökologischen Sinn des Projektes veranschaulichen. Von Siegmar Syffus


Do., 18.03.2021

Konzept für Sendens Spielplätze gefordert Schaukeln mit System

In die Jahre gekommen: Der Spielplatz am Grottenkamp könnte eine Auffrischung gebrauchen, wird aber womöglich auch nur wenig frequentiert und würde in einem Gesamtkonzept auf den Prüfstand kommen.

Senden - Insgesamt 45 Spielplätze gibt es in Senden und den Ortsteilen. Welche sind zu stärken, wo kann das Angebot schrumpfen? Diese Frage soll ein Konzept für die Tobeflächen beantworten. Die politische Entscheidung fiel erst nach einem Geplänkel um die Ideen-Urheberschaft. Von Dietrich Harhues


Mi., 17.03.2021

Corona-Testzentrum in Betrieb Abstriche am „laufenden Band“

Zur Premiere des Testzentrums im Treffpunkt an der Münsterstraße ging Bürgermeister Sebastian mit gutem Beispiel voran.

Senden - Reibungslos ist der Start des Corona-Testzentrums im Treffpunkt an der Münsterstraße verlaufen. Nur zu Beginn und gegen Abend kam es, laut Auskunft des DRK, aufgrund des relativ starken Andrangs zu längeren Wartezeiten von etwa 20 Minuten. Allein in den ersten beiden Stunden wurden 60 Tests durchgeführt. Von Siegmar Syffus


Mi., 17.03.2021

Senden beim ADFC-Fahrradklima-Test auf vorderem Platz Neue Konzepte versprechen Radlern Rückenwind

Senden ist beim bundesweiten Fahrradklimatest vorne mit dabei. Trotzdem gibt es einigen Nachholbedarf. Ein Beispiel: Mit 49 Zentimetern ist der Radfahrstreifen vor der Kreuzung Wilhelm-Haverkamp-Straße viel zu schmal.

Senden - Senden kommt bei Radlern gut an. Das belegt der aktuelle Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Unter den 415 Kommunen mit 20 000 bis 50 000 Einwohnern belegt die Stevergemeinde den 14. Platz. Gleichwohl besteht durchaus noch Verbesserungspotenzial.


Mi., 17.03.2021

Venner-Moor-Brücke Verkehr fließt wieder über den Kanal

Für den Berufsverkehr am Mittwochmorgen war die Venner-Moor-Brücke noch nicht passierbar. Erst ab 11.45 Uhr konnte die Überfahrt über den Dortmund-Ems-Kanal genutzt werden.

Senden - Nach fünfmonatiger Sperrung kann der Verkehr wieder über die Venner-Moor-Brücke fließen. Gleichzeitig wird die K 4 im Bereich der Brücke gesperrt, weil für diese Straße noch eine neue Anbindung an die Kanalüberführung gebaut werden muss. Von Sigmar Syffus


Mi., 17.03.2021

Karl Schulze Höping tankt Kraft im Ehrenamt und im Glauben Freude am gemeinsamen Wirken

In coronagerechtem Abstand nahmen Ehrenamtlichen des Heimatvereins Senden die für das „Bürgerhaus Altes Zollhaus“ gespendeten Möbel unter die Lupe (v.l): Elisabeth Schulze Höping (mit Anton), Karl Schulze Höping (mit Emma), Helmut Schoo, Agnes Wiesker, Martin Lütkemann sowie Ulrike und Hermann Geuting.

Senden - In den Zeiten der Corona-Pandemie schöpft Karl Schulze Höping gleich aus mehrere Quellen Kraft und Zuversicht. Neben seinem Glauben stärkt den stellvertretenden Vorsitzenden des Heimatvereins Senden ganz besonders die ehrenamtliche Team-Arbeit für das „Bürgerhaus Altes Zollhaus“.


Mi., 17.03.2021

Vorstoß der SPD im Kreis Kräfte bündeln fürs Schwimmen

Johannes Waldmann (l.) und Achim Peltzer stellten das SPD-Konzept zur Stärkung des Schwimmunterrichts vor.

Senden - Die SPD in Senden unterstützt den Vorstoß der Parteikollegen im Kreis, die Kräfte für den Schwimmunterricht zu bündeln. Um Kindern Sicherheit im und am Wasser zu verschaffen, sollen viele Beteiligte an einem Strang ziehen. Von Dietrich Harhues


Mi., 17.03.2021

CDU pocht auf Radweg zwischen Bösensell und Albachten Einmalige Chance auf Förderung nutzen

Setzen sich mit Nachdruck für den Radweg ein: Markus Klaus, Heinz Mentrup, Axel Hengstermann, Georg Jacobs, Julian Allendorf, Arnd Rutenbeck, Günter Mondwurf.

Bösensell - Die CDU setzt sich dafür ein, dass der Radweg zwischen Bösensell und Albachten gebaut wird. Fördermittel böten eine einmalige Chance, in eine sichere und zukunftsfähige Mobilität zu investieren.


Di., 16.03.2021

Corona-Krise: Reisebüros in Senden etwas optimistischer Flexibles Buchen weckt Zuversicht

Mallorca ist zumindest aktuell kein Corona-Hotspot mehr. Die Sendener Reisebüros Meimberg und Moll beraten ihre Kunden auch zu anderen Zielen, die für den Urlaub in Frage kommen können.

Senden - Zumindest etwas besser läuft das Geschäft wieder, lautet die Bilanz der beiden Reisebüros in Senden. Seit Veranstalter flexible Storno- und Umbuchungsmöglichkeiten anbieten, zieht das Interesse der Kunden wieder an. Die Tourismus-Fachleute geben Urlaubshungrigen Tipps, wie sich die Hoffnung auf Urlaub mit Tapetenwechsel verwirklichen lässt. Von Christian Besse


Mo., 15.03.2021

Baustart in der nächsten Woche Risiko-Kreuzung bekommt Ampel

Die Kreuzung B 235 / Mühlenstraße wird umgestaltet und mit einer Ampel ausgestattet.

Senden - Die Kreuzung Mühlenstraße / B 235 ist unfallträchtig und heikel. Zumindest zur Rushhour verlangt das Linksabbiegen eine Geduldsprobe. Was sich mit der Umgestaltung des Knotenpunktes erübrigen soll. Von Dietrich Harhues


So., 14.03.2021

ElternApp verbindet DRK-Kitas mit den Eltern Schnelle und sichere Infos

Madeleine Richter (l.) und Steffi Wasmer stellten gemeinsam mit Geschäftsführer Dirk Wallkötter die neue ElternApp des DRK Senden vor.

Senden - Eine schnelle, zuverlässige und datensichere Kommunikation mit den Eltern – das bietet die App, die das DRK Senden als Kita-Träger jetzt anbietet. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Sa., 13.03.2021

Projekt von „Women for Justice“ Aufforstung, Hilfe zum Lebensunterhalt und Klimaschutz

Der Verein Women for Justice wird von örtlichen Partnern bei der Umsetzung der Baumpflanzaktion im Shingal-Gebiet unterstützt.

Senden - Der Biohof Halsbenning unterstützte ein Projekt des Vereins „Women for Justice“. Die Spenden, die in Hilfe für das ezidische Kerngebiet im Norden des Irak fließen, wurden jetzt übergeben. Von Dietrich Harhues


Fr., 12.03.2021

Landtagsabgeordneter André Stinka bei Sozialstation Brückenschlag zwischen Politik und Pflege

André Stinka im Dialog mit Vertretern der Caritas (v.l.): Doris Hinkemann (Ressortleiterin für den Kreis Coesfeld), Christina Kuhn (Teamleitung), Anna-Lena Sumanovic (Teamleitung/Traineeprogramm für Führungskräfte), Galina Dolheimer (Pflegedienstleitung Sozialstation Senden).

Senden - Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, André Stinka, besuchte die Caritas-Sozialstation in Senden. Er nahm sich viel Zeit und viele Informationen für seine politische Arbeit mit. Von Dietrich Harhues


Fr., 12.03.2021

Flexiblere Vorgaben der Landesplanung Senden kann noch wachsen

Senden hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten ein rasantes Wachstum erlebt – das noch nicht zu Ende ist.

Senden - Die Gemeinde Senden hat wiederholt Bauland ausgewiesen – ein Ende des Wachstums ist gleichwohl noch nicht erreicht. Von Dietrich Harhues


Fr., 12.03.2021

Vermisstensuche 80-Jährige aus Senden wurde tot aufgefunden

Dieser Helikopter kreiste über Senden

Senden - Eine 80-jährige Frau aus Senden, die seit Donnerstag vermisst wurde, ist leblos im im Dortmund-Ems-Kanal entdeckt worden. Zuvor hatte die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt. Von Dietrich Harhues, Ann-Christin Frank


Fr., 12.03.2021

Sozialausschuss: Bilanz und neues Projekt Wohnungslosigkeit fordert Verwaltung verstärkt heraus

Im Sozialausschuss gab Bürgermeister Sebastian Täger (r.) bekannt, dass Rahel Epping die Nachfolge von Holger Bothur als Leiterin des Fachbereichs Bürgerservice, Ordnung und Soziales übernimmt.

Senden - Dass Menschen ihre Wohnung, oftmals aus einem ganzen Bündel von Gründen, verlieren, beschäftigt verstärkt die Verwaltung der Gemeinde Senden, hieß es in der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses. Von Dietrich Harhues


Do., 11.03.2021

Panske zu Arbeitsbesuch bei Bürgermeister Täger Mittelweg zwischen Lockern und Vorsicht

Der Landtagsabgeordnete Dietmar Panske (r.) tauschte sich mit Bürgermeister Sebastian Täger aus.

Senden - Der Landtagsabgeordnete Dietmar Panske traf sich zu einem Arbeitsbesuch mit Sendens Bürgermeister Sebastian Täger. Beide plädierten für eine Berücksichtigung regionaler Inzidenzwerte innerhalb des Landes.


Do., 11.03.2021

Einsatz an Grete-Schött-Ring Ursache für Brandrauch lässt sich nicht klären

Die Löschzüge Senden, Ottmarsbocholt und Bösensell rückten mit 37 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen zum Grete-Schött-Ring aus.

Senden - Mit 37 Einsatzkräften rückten die Löschzüge Senden, Ottmarsbocholt und Bösensell zum Grete-Schött-Ring aus. Dort war eine Rauchentwicklung bemerkt worden. Von akrü


76 - 100 von 3896 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige