Mi., 14.04.2021

St. Johanni: Online-Bierprobe Geselligkeit am Bildschirm pflegen

Die knapp 50 Teilnehmerplätze bei der Bierprobe waren schnell vergeben.

Senden - Die St. Johanni-Bruderschaft Senden pflegt auch in Corona-Zeiten den Gemeinsinn. Ein Beispiel dafür liefert die zünftige Bierprobe, die kurzerhand ins Internet verlegt wurde.

Mi., 14.04.2021

Pony erobert die Herzen Milka: Süße Bereicherung für den RV Bösensell

Milka, eine Seele von Pony, bereichert als Schulpony mit ihrer gelassenen Art, die Angebote des Reitervereins Bösensell.

Bösensell - Milka, das Schulpony des RV Bösensell, erobert die Herzen nicht nur der Kinder des Vereins.


Di., 13.04.2021

Bebauungsplan „Wienkamp Erweiterung“ OVG-Klage: Kein Zeithorizont für eine Entscheidung

Das Oberverwaltungsgericht Münster muss über eine Normenkontrollklage gegen den Bebauungsplan „Wienkamp Erweiterung“ entscheiden.

Senden - Gegen den Bebauungsplan „Wienkamp Erweiterung“ ist eine Klage anhängig. Das Projekt geht trotzdem weiter. Von Dietrich Harhues


Mo., 12.04.2021

Gemeinsam für Klimaschutz in Senden „Jeder kann Positives bewirken“

Die Klimaschutzresolution sieht vor, dass bis Ende 2025 so viel Strom aus erneuerbaren Energie erzeugt wird, wie in der Gemeinde verbraucht wird. Aufgrund des Stillstands im Bereich Windenergie kommt dem Ausbau der Photovoltaik besondere Bedeutung zu.

Senden - Innerhalb von nur 75 Tagen war der gemeindliche Fördertopf „Photovoltaik“ ausgeschöpft. Mit insgesamt 50 000 Euro unterstützt die Kommune den Bau von 52 Photovoltaikanlagen und 51 Stromspeicher auf privaten Hausdächern. Klimaschutzbeauftragte Petra Volmerg wünscht sich noch mehr Einsatz für „gutes Klima“ und hält Tipps parat. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Mo., 12.04.2021

Ehrenamtlicher Einsatz der SVB-Kicker Keine Scheu vor Drecksarbeit

Mit Spaten und reiner Muskelkraft rückten die SVB-Fußballer der maroden Kabinen-Decke zu Leibe.

Bösensell - Eine Menge Staub mussten die Kicker des SV Bösensell bei ihrem ehrenamtlichen Einsatz zur Sanierung des Umkleidegebäudes schlucken. Mit vereinten Kräften wurden die Deckenverkleidungen in den Kabinen abgerissen. Der nächste Arbeitseinsatz ist schon geplant. Von Sigmar Syffus


So., 11.04.2021

Denis Hölscher: Corona-Zeit hat neue Perspektive geöffnet „Die kleinen Dinge schätzen lernen“

Denis Hölscher freut sich, dass die Arbeit der Kitas mehr Anerkennung erfährt als vor der Corona-Pandemie. Er selbst hat in den vergangenen Monaten gelernt, die „kleinen Dinge“ des Lebens wertzuschätzen.

Senden - Corona verändert das tägliche Leben. Das gilt auch für den 28-jährigen Kita-Leiter Denis Hölscher. Er hat in den vergangenen Monaten allerdings auch aus der Not eine Tugend gemacht und so zu einer gesünderen und bewussteren Lebensweise gefunden. Von Siegmar Syffus


So., 11.04.2021

Ehrenamtliche greifen zu Hammer und Meißel Echte „Maloche“ fürs Bürgerhaus

Mit vereinten Kräften haben ehrenamtliche Helfer eine Gartenmauer am Alten Zollhaus abgerissen. Sie soll erneuert werden. Dabei werden die alten, noch brauchbaren Steine wiederverwertet.

Senden - In der Regie des Heimatvereins haben sich am Wochenende für das Alte Zollhaus schweißtreibende ins Zeug gelegt und gemeinsam eine abgängige, lange Mauer abgerissen. Ab Pfingsten soll der Außenbereich des entstehenden Bürgerhauses gestaltet werden. Dann steigt auch die Schützenbruderschaft St. Johanni mit ins Boot. Von Andreas Krüskemper


Sa., 10.04.2021

WN-Interview mit den Sprechern des Inklusionsbeirates „Nicht alle Hürden sind sichtbar“

Bei der „Abnahme“ der Steverhalle überprüfen die Mitglieder des Inklusionsbeirates (v.l.) Stephan John, Klara Haxel, Bernhard Bleckmann und Wilhelm Eilers auch die Hörschleife. Architektin Beate Malsch und Hausmeister Nils Falk gingen mit dem Beirat die neuralgischen Punkte in der sanierten Halle durch.

Senden - In einer Satzung hat sich die Gemeinde Senden der Inklusion verpflichtet. Jeder soll an allen Belangen des öffentlichen Lebens teilhaben können. Trotz manchen Fortschritts sind noch etliche Hürden zu überwinden, wie ein WN-Interview mit den Sprechern des Inklusionsbeirates belegt. Von Dietrich Harhues


Fr., 09.04.2021

Beispielhaftes Spielplatz-Projekt Familien planen Hand in Hand

Stellvertretend für die Kinder aus den Wohngebieten durchschnitt Maxi Wellering (8) das Flatterband am neuen Spielplatz.

Ottmarsbocholt - In Zusammenarbeit einer Elterngruppe mit der Bauverwaltung ist im neuen Wohngebiet Sudendorp ein passgenauer Spielplatz für die Bedürfnisse von Jung und Alt entstanden. Darüber hinaus profitieren das benachbarte Wohngebiet Strontianitfeld und die Kita „Davertgeister“. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Fr., 09.04.2021

Asphaltarbeiten Appelhülsener Straße teilweise gesperrt

Weit fortgeschritten ist die Sanierung der Appelhülsener Straße. Ab Montag (12. April)sollen Restarbeiten erfolgen, durch die Teilsperrungen erforderlich werden.

Senden - Einzelne Abschnitte der Appelhülsener Straße werden voraussichtlich ab 12. April (Montag) gesperrt, weil dort Asphaltarbeiten durchgeführt werden müssen. Einige Bushaltestellen werden daher nicht angefahren.


Fr., 09.04.2021

CDU-Gemeindeverband wählt neuen Vorstand Teamarbeit mit „Maß und Mitte“ gefordert

Der neue Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes um den Vorsitzenden Günter Mondwurf (4.v.l.) mit dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann (2.v.l.) und Bürgermeister Sebastian Täger (2.v.r.).

Senden - Die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Senden haben ihrem bisherigen Vorsitzenden Günter Mondwurf erneut das Vertrauenausgesprochen. Stellvertreter ist Hartwig Treckmann. An der Mitgliederversammlung in der Steverhalle nahm auch der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann teil, der sich kritisch zum Verhalten einiger Berufskollegen in der Pandemie äußerte.


Do., 08.04.2021

Städtebauförderprogramm 1,67 Millionen Euro fließen an die Stever

Nach Fertigstellung des Kirchplatzes können nun auch Herrenstraße, Biete und ein Teil der Münsterstraße neu gestaltet werden.

Senden - Die Gemeinde Senden erhält 1,67 Millionen Euro Fördermittel für die Neugestaltung der Herrenstraße, der Biete und eines Teilstücks der Münsterstraße. Bis Ende 2025 soll mit dem Geld die städtebauliche Lücke zwischen Hafenplatz und Ortskern geschlossen werden. Von Sigmar Syffus


Do., 08.04.2021

Digitaler Senden-Gutschein legt „Bombenstart“ hin Kunden profitieren von Förderung

So einfach geht‘s: Wie hier bei Bücher Schwalbe kann in allen beteiligen Geschäften der QR-Code des digitalen Senden-Gutscheins per Handy eingelesen und der Preis für die Ware abgebucht werden. Der Restbetrag des Gutscheins kann dann in einem oder mehreren anderen Sendener Geschäften einglöst werden.

Senden - Der neue, digitale Senden-Gutschein kommt hervorragend an. Allein in der ersten Woche wurden 194 Exemplare im Gesamtwert von 18 022 Euro ausgegeben. Kunden dürfen sich – auch weiterhin – auf einen 20-prozentigen Zuschuss aus der Gemeindekasse freuen. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Do., 08.04.2021

Anordnung des Kreises Coesfeld Feuerwehr darf nur online üben

Gemeinsames praktisches Üben ist für die Feuerwehrleute wichtig, damit sie sich im Ernstfall aufeinander verlassen können. Ebenso bedeutsam sind die sozialen Kontakte, die während der Übungen (nebenbei) gepflegt werden können.

Senden - Gerade mal vier Wochen lang durften die Feuerwehrleute nach monatelanger, coronabedingter Zwangspause wieder in Kleingruppen gemeinsam praktisch üben. Aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen hat der Kreis Coesfeld die Lockerung untersagt. Dienstabende sind bis auf Weiteres auf Online-Meetings beschränkt. Von Andreas Krüskemper, akrü


Do., 08.04.2021

Sanierung der SVB-Umkleide Kicker bringen Tempo ins verzögerte Spiel

Eigentlich sollte die Sanierung des Umkleidegebäudes schon im Herbst 2020 beginnen. Da Statik und Planung nachgebessert werden mussten, ging es jedoch erst im März los.

Bösensell - Nach langem Stillstand nehmen Modernisierung und Erweiterung des Bösenseller Umkleidegebäudes jetzt Fahrt auf. Dafür sorgen nicht zuletzt die SVB-Kicker durch einen ehrenamtlichen Einsatz. Von Sigmar Syffus


Di., 06.04.2021

Hausärzte starten mit eng begrenzten Impfstoff-Mengen „Am Tropf der Lieferkette“

Hendrik Hibbe hofft, dass die Zahl der zur Verfügung stehenden Impfdosen möglichst bald deutlich aufgestockt wird. Die Ottmarsbocholter Praxis hat in der leerstehenden „Kallwey Lounge“ eine eigene, weiträumige Impfstation eingerichtet.

Senden - Die Sendener Hausärzte konnten am Dienstag (6. April) die ersten Patienten, zumeist um die 80-Jährige und schwer Vorerkrankte, gegen das Covid-19-Virus impfen. In dieser Woche wurden den einzelnen Praxen lediglich zwischen 30 und 60 Dosen zugewiesen. In welchem Tempo es weitergeht, ist ungewiss. Von Siegmar Syffus


Mo., 05.04.2021

Umgestaltung der Herrenstraße rückt näher „Traumtänzer“ bald ausgeträumt

Wird um Zuge der Neugestaltung "rückgebaut": Der Platz der Traumtänzer soll weichen.

Senden - Der Platz für Traumtänzer, den die Künstlerin Anke Kahner mit Schülern der Edith-Stein-Schule und der Burgschule umgesetzt hatte, soll im Zuge der Umgestaltung der Herrenstraße weichen. Dadurch dass die Reihenfolge der Bauabschnitte verändert wird, rückt der Abschied jetzt bald näher. Die Künstlerin bedauert, dass sie über anstehende Schritte noch nicht informiert worden ist. Von Dietrich Harhues


Mo., 05.04.2021

Strohballen lichterloh in Flammen Ladung fängt Feuer: Wehr im Großeinsatz

Als die Feuerwehr eintraf, standen die Strohballen lichterloh in Flammen.

Die Löschzüge Senden und Ottmarsbocholt rückten aus, nachdem Ladung eines Pkw-Anhängers Feuer gefangen hatte.


Mo., 05.04.2021

Sportwagen-Treffen in Senden-Bösensell kontrolliert Polizei behält Tuning-Szene im Blick

Die Polizei kontrollierte ein Sportwagen-Treffen in Bösensell.

Bösensell - Ein Treffen der Auto-Tuning-Szene rief am Samstagabend in Senden-Bösensell die Polizei auf den Plan. Von Dietrich Harhues


Sa., 03.04.2021

Symbolfigur mit Hasenkopf geschmückt Freundlicher Wink mit nagelneuen Ohren

Mit neuem Hasen-Kopf, „Jallerminchen“ als Überraschungsei im Sack und farbenfroh gestalteten Beet wünscht Jallermann alles Gute zum Osterfest.

Ottmarsbocholt - Der Osterhasenkopf des Jallermann-Denkmals wurde einigen Jahren zerstört. Das „Jallermann-Quartett“ hat die Symbolfigur des Ottmarsbocholter Karnevals mit einem neuen Haupt ausgestattet. Gerhard Beisenkötter hat sogar ein Gedicht verfasst. Von Sigmar Syffus


Fr., 02.04.2021

Familienradweg Steverlandroute Reizvolle Natur interaktiv erfahren

Martina Venschott zeigt das Begleitheft zur Steverlandroute. Es liegt auch Karsamstag und an den Osterfeiertagen in begrenzter Anzahl im Vorraum der Tourist-Info aus.

Senden - Für Familien, die zu Ostern aktiv werden und die Natur genießen wollen, bieten sich Radtouren rund um Senden an. Martina Venschott von der Tourist-Info empfiehlt die Steverlandroute. Sie bietet neben Radelspaß auch interaktive Mitmach-Stationen. Von Siegmar Syffus


Do., 01.04.2021

Heimatverein baute Feldscheune ab – um sie in den Ortskern zu verlagern Puzzle aus historischer Baukultur

Diese Scheune auf dem Hof Schulze Forsthövel hat der Heimatverein abgebaut und möchte das historische Fachwerkgebäude im Ortskern Sendens neu zur Geltung bringen.

Senden - Eine stattliche Feldscheune in der Bauerschaft Schölling hat der Heimatverein mit vielen Helfern abgebaut. Sie soll im Ortskern Sendens neu aufgestellt werden. Eine Aussicht, die als Ansporn für hohen ehrenamtlichen Einsatz diente. Von Dietrich Harhues


Do., 01.04.2021

Bürgerhaus „Altes Zollhaus“ Außenanlagen blühen nach Ostern auf

Im Zuge der Gestaltung der Außenanlagen des Alten Zollhauses bleibt die zurzeit blühende Magnolie erhalten. Sie wird mit einer Rasenfläche umgeben.

Senden - Mit einem Kostenaufwand von rund 200 000 Euro werden die Außenanlagen des Bürgerhauses „Altes Zollhaus“ komplett neugestaltet. Direkt nach Ostern soll es mit ehrenamtlicher Unterstützung losgehen. Bei der Bepflanzung werden auch ökologische Aspekte berücksichtigt.


Mi., 31.03.2021

Impfkampagne nicht in Praxen abwickeln Hausärzte hoffen auf Steverhalle

Die Steverhalle soll als Impfzentrum für die niedergelassenen Hausärzte Senden dienen, regen die Mediziner an.

Senden - Die Hausärzte Sendens begrüßen es, dass sie in die Impfkampagne einbezogen werden. Aber sie möchten die schützende Spritze nicht in ihren Praxen setzen. Deshalb hoffen sie, ein gemeinsames Impfzentrum in der Steverhalle einrichten zu können. Es gelte, ein Chaos zu vermeiden. Von Dietrich Harhues


Mi., 31.03.2021

Madonna auf Friedhof überführt Gottesmutter der Familie Kuhlmann wacht über Gräbern

Christoph Kuhlmann und Agnes Wiesker freuen sich, dass für die Gottesmutter auf dem Friedhof St. Laurentius ein würdiger Platz gefunden werden konnte.

Senden - Die Familie Kuhlmann hat eine lebensgroße Madonnenstatue des Sendener Bildhauers Josef Frerichmann für den Friedhof St. Laurentius zur Verfügung gestellt. Das religiöse Kunstwerk flankiert ein neu geschaffenes Gräberfeld und betont das Ambiente der Begräbnisstätte. Gleichzeitig dient es als Ort der Einkehr und der Erinnerung. Von Sigmar Syffus


26 - 50 von 3897 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige