So., 23.08.2020

Heinz Rudolf Kunze auf „Sommerbühne“ Stehende Ovationen und vier Zugaben

Mit Heinz Rudolf Kunze gastierte am Wochenende einer der erfolgreichsten Liedermacher Deutschlands unter freiem Himmel im Sendener Cabriobad. Am Samstag gab er ein Solokonzert, Sonntag folgte ein Auftritt im Rahmen der Liederlounge, einer Sendung von WDR5, die vor Ort aufgezeichnet wurde.

Senden - Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen Liedermachern – und dieser Erfolg hält an. Auf besonders intensive Art und Weise erlebten die Besucher der Sendener „Sommerbühne“ den Musiker beim Solokonzert auf der Liegewiese des Cabrio-Bades.

So., 23.08.2020

Andy Galore und Band – ein besonderes Konzert Unheimlich kraftvoll und lässig

Erstmals in dieser Besetzung auf der Bühne: Andy Galore und Band in Senden, unter anderem mit der beeindruckenden Dorrey Lin Lyles

Senden - In dieser Besetzung standen sie noch nie auf der Bühne: Andy Galore scharte für sein Konzert hochkarätige Musiker um sich – darunter die beendruckende Dorrey Lin Lyles, weltbekannte Sängerin der Weather Girls.


So., 23.08.2020

Bundesweite Aktion „Stadtradeln“ auch in Senden Ansporn schaffen für mehr Pedalkraft-Mobilität

Die Gemeinde ruft wieder zur Teilnahme am Stadtradeln auf und geht mit gutem Beispiel voran.

Senden - Zum vierten Mal ist Senden an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ dabei. Ein Ansporn für „Kilometerfressen“ und umweltfreundliche Mobilität.


Sa., 22.08.2020

Pfarrer Henry Okeke wird Seelsorger in Kalifornien Brücken bauen für Kirche der einen Welt

Als Priester der Weltkirche fühlt sich Dr. Henry Okeke überall zuhause. Nach sechs Jahren in Senden möchte er als Seelsorger in Kaliforniern arbeiten.

Senden - Nach sechs Jahren in der Pfarrgemeinde St. Laurentius Senden wird der aus Nigeria stammende Pfarrer Dr. Herny Okeke Seelsorger in Kalifornien. Mit seinen Erfahrungen aus drei Kontinenten möchte der Geistliche Brücken des Glaubens zwischen den Menschen verschiedener Kulturen bauen. „Wir können viel voneinander lernen“, sagt der 55-Jährige. Von Siegmar Syffus


Fr., 21.08.2020

NRW-Ticket im S 90 nicht akzeptiert Schnellbusfahrer schnell in Rage

Die 19-Jährige, die mit der S 90 nach Senden wollte, hatte ein Azubi-Ticket mit Upgrade für ganz NRW dabei, was der Busfahrer aber nicht akzeptierte und den Fahrgast beschimpfte.

Senden - Eine 19-Jährige aus Witten, die mit dem Schnellbus S 90 fahren wollte, sah sich Beschimpfungen durch den Busfahrer ausgesetzt – weil er dachte, das Ticket der FSJ-lerin sei nicht gültig. Von Dietrich Harhues


Fr., 21.08.2020

DJK Westfalia wählt Vorstand und zieht Corona-Bilanz „Widrigkeiten gemeinsam gemeistert“

Der neue Vorstand der DJK Westfalia Senden wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung unter den Vorgaben der Corona-Schutzauflagen gewählt.

Senden - Bei der Mitgliederversammlung der DJK Westfalia Senden informierte der Vorstand über die durch Corona entstanden Probleme. Ferner gab es Personalwechsel im Vorstandsteam.


Do., 20.08.2020

Protest gegen 240 Meter hohe Anlagen in Bösensell Der Gegenwind frischt auf

Groß war die Resonanz auf die Einladung der Interessengemeinschaft "Gegenwind Bösensell".

Bösensell/Havixbeck - Der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen in Bösensell wird stärker und formiert sich. Dazu kooperieren die Gegner der Anlagen auch über Gemeindegrenzen hinweg, darunter auch von den Nachbarn aus Havixbeck. Von Dietrich Harhues


Do., 20.08.2020

Bittere Corona-Pille: Karneval in „Otti“ fällt aus

Dicht gedrängt feiern aktive Jecken und Tausende Besucher auf den Straßen und in den Gaststätten Karneval in Otti-Botti. Aufgrund der weiterhin zu erwartenden Corona-Schutzbestimmungen wurden für 2021 alle Veranstaltungen abgesagt.

Ottmarsbocholt - Corona macht den Jecken einen Strich durch die Rechnung: In einer gemeinsamen Sitzung haben sich die Organisatoren des Ottmarsbocholter Karnevals zur Absage aller Veranstaltungen in 2021 entschieden. Damit müssen auch die durch Corona ohnehin schon gebeutelten Gastronomen eine bittere Pille schlucken. Ihnen entgehen wichtige Einnahmen. Von Siegmar Syffus


Do., 20.08.2020

Gemeinde stellt E-Auto zur Verfügung Einfach mal elektrisch los sausen

Tanken mit Stecker: Petra Volmerg, Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Senden, freut sich, dass die Aktion startet.

Senden - Das Gefühl erleben, elektrisch los zu sausen – kein Problem. Die Gemeinde stellt ein E-Dienstfahrzeug den Bürgern zum Ausleihen zur Verfügung.


Mi., 19.08.2020

Planung der Ortsumgehung Ottmarsbocholt „Wir fangen jetzt an“

Gemeinsam mit Vertretern der Sendener CDU und „Altbürgermeister“ Alfred Holz (2.v.r.) informierten Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (r.), Landtagsabgeordneter Dietmar Panske (3.v.r.) und Bürgermeister Sebastian Täger (3.v.l.) über die Planung der Ortsumgehung.

Ottmarsbocholt - Land NRW, Kreis Coesfeld und Gemeinde Senden wollen am 11. September eine Verwaltungsvereinbarung bezüglich der Ortsumgehung Ottmarsbocholt (L 844) unterzeichnen. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass der Kreis – auf Wunsch der Gemeinde – die Vorplanung der neuen Straße, die den Ortskern entlasten soll, übernehmen kann. Von Siegmar Syffus


Mi., 19.08.2020

Alle Fraktionen stellen sich Bürgerfragen Ortsteile sehen Nachholbedarf

Alle Fraktionen im Rat waren auf dem Podium vertreten (v.l.): Sascha Weppelmann (CDU), Ludger Janning (SPD), Sandra Maaß (Grüne), Thomas Hageney (UWG) und Andreas Becker (FDP).

Ottmarsbocholt - Auf Einladung der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt stellten sich Vertreter aller Rats-Fraktionen den Fragen von Bürgern. Ein Tenor war der Eindruck, dass die Ortsteile von der Entwicklung in Senden abgehängt werden.


Mi., 19.08.2020

Corona als zu hohes Risiko Gewerbeverein: Sendener Herbst fällt definitiv aus

Der Sendener Herbst, der im vorigen Jahr regen Zuspruch fand, fällt Corona-bedingt aus.

Senden - Sie haben mit der Entscheidung gerungen, aber es steht fest: Die Gewerbetreibenden verzichten auf den „Sendener Herbst“ und hoffen auf den Advent. Von Dietrich Harhues


Di., 18.08.2020

Präzise Fleißarbeit vor der Kommunalwahl Demokratie verlangt Vorbereitung

Die Gemeinde ist gewappnet: Christiane Jäckel (l.) und Monika Schölling leisten im Wahlbüro im Rathaus Vorarbeiten für die Kommunalwahl am 13. September.

Senden - Die Nachfrage nach Briefwahlunterlagen ist hoch – so eine erste Bilanz der Vorbereitungen, die im Rathaus für die Kommunalwahl laufen. Dort ist pingelige Fleißarbeit verlangt. Von Dietrich Harhues


Di., 18.08.2020

Senden als Experimentierfeld fürs Umsteigen auf den ÖPNV Versuche für die Verkehrswende

Der X 90 beim offiziellen Start der Expressbuslinie vor dem Rathaus Sendens. Mit im Bild der Partner, Akteure und Förderer auch Josef Himmelmann, Projektleiter des Kreises Coesfeld (3.v.l.).

Senden - Wie kann der Umstieg vom heiligen Blechle auf den Bus schmackhaft gemacht werden? Im „Reallabor Mobiles Münsterland“ sollen Erfahrungen über Shuttle-Dienste, digitales Buchen und Haltestellen mit den gewissen Extras gesammelt werden. Die Gemeinde Senden bildet das Experimentierfeld mit bundesweiter Aufmerksamkeit. Von Dietrich Harhues


Di., 18.08.2020

Bundesministerin würdigt Bürgerbus Anerkennung als Ansporn

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek würdigte den Beitrag des Bürgerbusvereins zur Mobilität in Senden und das Engagement seiner Mitglieder.

Senden - Der Bürgerbus ist ein wichtiger Bestandteil im Mobilitätsnetz, betonte Bundesministerin Anja Karliczek, die auch und gerade das ehrenamtliche Engagement der Fahrer würdigte.


So., 16.08.2020

Elske Fredeweß absolviert Sozialpraktikum in Oslo Obdachlosen Menschen helfen

Elske Fredeweß wird sich zehn Monate in ihrem „Praktikum im Norden“ des Bonifatiuswerks in Oslo engagieren.

Senden - Menschen helfen und für sich selbst neue Erfahrungen im Ausland sammeln: Diese beiden Gedanken verbindet die 19-jährige Elske Fredeweß mit einem zehnmonatigen Sozialpraktikum in der norwegischen Hauptstadt Oslo. Dort setzt sie sich unter anderem in der Obdachlosenhilfe ein.


So., 16.08.2020

Henrichmann zu Windkraft in Bösensell „Potenziale nicht kaputt bauen“

Beim Besuch im „Alten Zollhaus“ zeigte sich Marc Henrichmann (l.) beeindruckt von dem mit 2200 Arbeitsstunden geleisteten ehrenamtlichen Einsatz für das entstehende Bürgerhaus.

Senden - Bei einem ganztägigen „Realitäts-Check“ informierte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann in allen Ortsteilen über aktuelle lokale Themen. In Bösensell sieht er die geplanten Windkraft-Standorte kritisch. In Ottmarsbocholt versprach er, sich nach Fördermöglichkeiten für den Radwegbau umzuschauen. Von Sigmar Syffus


Fr., 14.08.2020

Münsterland-Express nimmt offiziell Betrieb auf „Turbo“-Bus: Mehr Takt und Tempo

Symbolträchtiges Gastgeschenk: Bundesministerin Anja Karliczek schneidet mit Gerrit Tranel (v.l.),Geschäftsführer des Zweckverbandes SPNV Münsterland für den Fachbereich Bus, Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Bürgermeister Sebastian Täger den X-90-Kuchen an.

Senden - Das Münsterland wird zum „Reallabor“ für moderne Mobilität: Üppige Fördermittel für das Pilotprojekt hat Bundesforschungsministerin Anja Karliczek in Senden übergeben. Dort erfolgte der offizielle Startschuss für den Münsterland-Express X 90. Von Dietrich Harhues


Fr., 14.08.2020

Bürgermeister zu Müll und Lärm am Hafenplatz „Rücksichtsvoller Umgang gefragt“

Der neu gestaltete Hafenplatz ist ein beliebter Treffpunkt und ein „Badeparadies“. Zum Leidwesen der Anwohner hat diese Prominenz auch ihre Schattenseiten. Denn Müll, der besonders am Anfang noch liegen blieb, und Lärm sind unliebsame Begleiterscheinungen des Areals.

Senden - Der Hafenplatz erfreut sich bei Sendener und Radtouristen großer Beliebtheit. Müll und Lärm sind allerdings unerwünschte Begleiterscheinungen, über die sich die Anwohner ärgern. Auf WN-Anfrage bezieht Bürgermeister Sebastian Täger Stellung zu dieser Konfliktsituation.


Do., 13.08.2020

Neuordnung Fundtiere gehen künftig getrennte Wege

Maria Eichel und Stefan Vorspohl unterzeichneten den Vertrag zwischen der Gemeinde Senden und den „Tierfreunden Lüdinghausen und Umgebung“. Der Tierschutzverein wird sich ab 1. September um die in der Gemeinde Senden abgegebenen Fundkatzen kümmern.

Senden - Die Gemeinde Senden hat die Unterbringung von Fundtieren neu geordnet: Sowohl Hauskatzen als auch verwilderte Katzen werden ab 1. September von den „Tierfreunden Lüdinghausen und Umgebung“ betreut. Hunde und andere Fundtiere beziehen im Tierheim in Lette ein Übergangsquartier. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Do., 13.08.2020

220 i-Dötzchen eingeschult Start mit Tüte und Mundschutz

In Ottmarsbocholt feierten die 44 i-Dötzchen und ihre Eltern einen ökumenischen Gottesdienst auf dem Pausenhof.

Senden - Unter freiem Himmel oder klassenweise in Turnhalle und Kirche wurden die 220 i-Dötzchen in Senden, Ottmarsbocholt und Bösensell am Donnerstag unter Corona-Auflagen eingeschult. Von Sigmar Syffus


Mi., 12.08.2020

Schilderwald an der Münsterstraße Neuregelung wird beobachtet und überprüft

Insgesamt fast ein Dutzend Schilder begleiten die geänderte Verkehrsregelung auf dem neugestalteten Teilstück der Münsterstraße. Für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger besteht Gewöhnungsbedarf.

Senden - Die dorfgerechte Umgestaltung der Münsterstraße an der St. Laurentiuskirche hat dort zu einer Neuregelung des Verkehrs und einem damit verbundenen Schilderwald geführt. Die Gemeinde beobachtet, ob sich die Änderungen bewähren und überprüft zusammen mit der Polizei und dem Straßenverkehrsamt des Kreises Coesfeld, ob die Regeln eingehalten werden. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Mi., 12.08.2020

191 Fünftklässler eingeschult Schüler und Eltern unter freiem Himmel begrüßt

Unter freiem Himmel begrüßte JHG-Direktor Frank Wittig in zwei aufeinander folgenden Feiern auf der Dümmerwiese insgesamt 95 Fünftklässler und deren Eltern.

Senden - Aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen und hoher Anmeldezahlen fanden die Einschulungsfeiern für die neuen Fünftklässler des Joseph-Haydn-Gymnasiums und der Geschwister-Scholl-Schule am Mittwoch (12. August) unter freiem Himmel statt. Die 28 Neuen der Edith-Stein-Schule wurden in der St. Laurentiuskirche empfangen. Von Sigmar Syffus


Di., 11.08.2020

Kreuzbund in Senden unter neuer Leitung Gemeinsam die Sucht bezwingen

Stabwechsel: Als neuer Gruppenleiter übernimmt Guido Eiker die Kreuzbundgruppe Senden von Anton Hülsbusch (r.). Als Stellvertreterin fungiert Verena Krotoszynski. Für den ehrenamtlichen Einsatz dankt Pfarrer Klemens Schneider (l.).

Senden - Ob Abhängigkeit von Alkohol oder Tabletten,die Sucht nach dem Kick beim Glücksspiel oder das Kleben vor dem Internet: Die Kreuzbund-Gruppe Senden, die unter neuer Leitung steht, begleitet Menschen mit allen Formen der Abhängigkeit. Auch die Angehörigen sind willkommen. Von Dietrich Harhues


Di., 11.08.2020

Solokonzert ausverkauft Freie Plätze in der Lieder-Lounge

So geheimnisvoll wie auf diesem Foto wird sich Heinz-Rudolf Kunze am 23. August nicht geben. Im Interview können sich die Besucher ein persönliches Bild des Musikers machen.

Senden - Wer Heinz-Rudolf Kunze live in Senden erleben möchte, hat dazu noch am 23. August (Sonntag) in der Liederlounge im Cabrio-Bad Gelegenheit. Das Solokonzert des renommierten Musikers am 22. August in Senden ist bereits ausverkauft.


226 - 250 von 3603 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige