Di., 24.11.2020

Kirchengemeinden gehen im Advent neue Wege Die Weihnachts-Retter

Gelebte Ökumene: Die Pfarrer Klemens Schneider (l.) und Stefan Benecke stimmen die Gottesdienstplanung für die Feiertage ab.

Senden - Weihnachten – als bloßes Fest des Schenkens und der Familie? Stefan Benecke, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, und Klemens Schneider, Pfarrer der katholischen St.-Laurentius-Gemeinde, schmieden mit ihren Teams Pläne, damit doch die Begegnung unter Gläubigen im Advent und an den Feiertagen möglich wird. Von Dietrich Harhues

Mo., 23.11.2020

Heinz Plesker trennt sich von Schnitz-Arbeiten Mit Feinmotorik und viel Besteck

Hobby-Schnitzer Heinz Plesker bearbeitet die letzten Details einer Eisbären-Figur.

Senden - Das Hobby von Heinz Plesker verlangt Fingerspitzengefühl, einen geschulten Blick und Ausdauer: Seit Jahrzehnten entstehen im Keller-Atelier geschnitzte Kunstwerke. Sein Werk möchte der Sendener jetzt „in gute Hände geben“. Am liebsten wäre ihm, wenn noch ein Erlös für einen guten Zweck dabei heraus springt. Von Dietrich Harhues


Mo., 23.11.2020

Tag der Philosophie am Gymnasium Wie kann eine Demokratie Corona als Krise bewältigen?

Zeigte Abwägungs-Dilemmata in einer Krise auf: Prof. Dr. Michael Quante gab Impulse für die Diskussion mit JHG-Schülern am Tag der Philosophie.

Senden - Das Joseph-Haydn-Gymnasium erkor eine topaktuelle Frage zum Thema des alljährlichen Tags der Philosophie: Gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Quante, hochkarätiger Experte in ethischen Fragen, von der Uni Münster wurde diskutiert, wie in einer Demokratie eine Krise wie Corona bewältigt werden kann.


Mo., 23.11.2020

„Vorgarteninitiative Senden“ zieht positives Resümee Grüne Oasen statt Kies und Beton

Zogen am Musterbeet vor der Edith-Stein-Schule ein positives Resümee der bisherigen Arbeit der Vorgarteninitiative Senden

Senden - Die „Vorgarteninitiative Senden“ zieht ein positives Fazit ihrer bisherigen Arbeit.


So., 22.11.2020

Pflege-Wohngemeinschaften Ausschreibung findet Echo bei Investoren und Betreibern

Auf diesem Grundstück, das sich im Besitz der Gemeinde befindet, sollen Pflege-Wohngemeinschaften und ein ergänzendes Angebot entstehen.

Senden - Alternative Wohnformen bereichern die Optionen für den Lebensabend direkt am Wohnort. Die Pflege-Wohngemeinschaften, die im Herzen von Ottmarsbocholt geplant sind, rücken ein Stück weit näher, denn mögliche Bewerber haben bei der Gemeinde ihre Konzepte eingereicht.


Sa., 21.11.2020

Zertifizierte Tagesmütter in Senden stellen sich vor Betreuung mit Familienanschluss

Tagesmütter in Senden: Patricia Cordes, Julia Nosthoff, Heike Fichtner, Lydia Dewald und Johanna Koschmider.

Senden - In Senden gibt es fünf zertifizierte Tagesmütter, die eine kompetente und flexible Betreuung anbieten. Immer mit Familienanschluss, manchmal auch mit Haustieren.


Sa., 21.11.2020

Urteil vor dem Landgericht Haftstrafen für Gerüstbauer

Die Gerüstbauer hatten sich bei Baustellen von Kollegen „bedient“, die Beute benutzt oder damit gehehlt.

Senden/Havixbeck - Der Prozess gegen Gerüstbauer, die sich an Baustellen bei Kollegen „bedient“ hatten, ist mit Urteilen vor dem Landgericht Münster beendet worden. Von Klaus Möllers, Klaus Möllers


Fr., 20.11.2020

Planung für Ruhepark vorgestellt Teichanlage soll wiederbelebt und erlebbar werden

Gerold Caesperlein (r.), Geschäftsführer des Büros U-Plan, stellte den Ausschussmitgliedern Gestaltungsmöglichkeiten für den Teich im Ruhepark vor. Die Politiker entschieden sich für Variante 2 (Foto), bei der der zur Stever gelegene Teil des bestehenden Gewässers (grün) verfüllt und der jenseits der Brücke gelegene Teil (blau) vertieft und umgestaltet wird.

Senden - Ein Teil der verlandeten Teichanlage im Ruhepark soll wiederbelebt und umgestaltet werden. Es fallen Kosten um die 100 000 Euro an. Von Sigmar Syffus


Do., 19.11.2020

Medienprojekt Klasse! in der Geschwister-Scholl-Schule Damit „Fake News“ keine Chance bekommen

Medienkompetenz stärken: Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs beschäftigen sich mit dem Thema Zeitung.

Senden - Zuverlässige Informationen sind besonders wichtig: Ihre Medienkompetenz stärken Schüler der Geschwister-Scholl-Schule in Senden mit dem Zeitungsprojekt „Klasse“ der WN.


Do., 19.11.2020

Pastoralreferent Martin Malaschinsky vor Diakon-Weihe Fotograf folgt seiner tieferen Berufung

Vom Werbefotograf zum Seelsorger: Pastoralreferent Martin Malaschinsky wird am 22. November zum Ständigen Diakon durch Bischof Dr. Felix Genn geweiht.

Senden - Martin Malaschinsky, Pastoralreferent in der Pfarrgemeinde St. Laurentius, wird am Sonntag zum Diakon geweiht. Damit unterstreicht er eine berufliche Weichenstellung, die er schon vor längerer Zeit vorgenommen hat. Der gelernte Fotograf verließ die Welt der Werbung, um sich in den Dienst Jesu zu stellen. Die Institution Kirche sieht der Wahl-Sendener vor enorme Herausforderungen gestellt. Von Dietrich Harhues


Mi., 18.11.2020

Polizei sucht „Knaller-Clique“, die einen Zeugen angegriffen hat Böller-Attacken münden in Gewalt

"Polenböller" mit brachialer Explosionskraft können das ganze Jahr über auf öffentlich zugänglichen Internetseiten bestellt werden.

Senden - Anwohner fühlen sich „terrorisiert“: Seit mehreren Wochen zieht eine Gruppe offenbar junger Leute durch Senden und lässt Knaller mit brachialer Wucht explodieren. Jetzt wurde eine Eskalationsstufe gezündet: Ein Zeuge, der die Clique mit den „Polen-Böllern“ beobachtet und fotografiert hat, wurde geschlagen, getreten und verbal bedroht.


Mi., 18.11.2020

Kunstwerke von Paul Mersmann restauriert Andenken an Freigeist bewahrt

Nach der originalgetreuen Wiederherstellung hat Restaurator Markus Rüße die Figuren mit einer transparenten Endlasur aus Silikonharz überzogen. Die Beschichtung soll die Kunstwerke für etwa zehn Jahre vor dem Eindringen von Wasser schützen.

Senden - Als Beitrag zum Denkmalschutz in Senden hat Gertrud Kleingräber zwei in ihrem Garten stehende Statuen des 1975 Paul Mersmann restaurieren lassen. Sie möchte damit das Andenken des seinerzeit renommierten, deutschlandweit bekannten Künstlers bewahren. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Di., 17.11.2020

Heimatverein: Mitgliederversammlung ohne Mitglieder Votum für Stiftung „Altes Zollhaus“ erbeten

Beim Richtfest der Restaurierung des Alten Zollhauses am 7. Februar überreichten Agnes Wiesker und Karl Schulze Höping (l.) eine Kartusche mit Fotos und Dokumenten, die als „Grundstein“ eingemauert werden soll an Bürgermeister Sebastian Täger (2.v.l.) und Architekt Eckhard Scholz. 2021 möchte sich der Heimatverein auch als Mitstifter an der „Stiftung Altes Zollhaus – Haus des Ehrenamtes“ beteiligen.

Senden - Der Heimatverein möchte sich als Stifter oder Mitstifter in die „Stiftung Altes Zollhaus – Haus des Ehrenamts“ einbringen. Dazu bedarf es der Zustimmung der Mitgliederversammlung, die aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen jedoch weitgehend ohne Mitglieder stattfinden muss. Der Vorstand hat eine Lösung für dieses Problem gefunden.


Di., 17.11.2020

Brummi rutscht in Straßengraben K 2 über Stunden gesperrt

Gegen 6 Uhr war ein Lkw in den Straßengraben der Nordkirchener Straße gerutscht. Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in den Nachmittag hin

Ottmarsbocholt - Ein Lkw-Fahrer ist am Dienstagmorgen mit seinem Brummi unweit der Kreuzung „Hohe Lucht“ in den Straßengraben geraten. Aufgrund de langwierigen Bergungsarbeiten blieb die Abfahrt der B 58 in Richtung Nordkirchen mehrere Stunden gesperrt. Von Sigmar Syffus


Di., 17.11.2020

Spendenaktion für Sendener Tafel Damit Kinderaugen zu Weihnachten leuchten

Wie schon in den vorigen Jahren rufen Norbert und Gerburg Koths wieder zu Spenden

Bösensell - Zum vierten Mal sammeln Gerburg und Norbert Koths für Kinder und Jugendliche, deren Familien auf die Sendener Tafel angewiesen sind. Das Bösenseller Ehepaar bittet um Geschenke, Gutscheine oder Geldspenden, die am 10. Dezember übergeben werden sollen. Von Dietrich Harhues


Mo., 16.11.2020

Bürgerpreis der Gemeinde Senden Zeichen der Anerkennung setzen

Preisträger im Premieren-Jahr des Bürgerpreises: Team der Seniorenstube Senden mit Maria Gaszek

Senden - Der Bürgerpreis der Gemeinde Senden soll – in welcher Form auch immer – Anfang Dezember auf jeden Fall vergeben werden. Denn die Verwaltung und die Sparkasse, die den Preis dotiert, wollen ein Zeichen setzen, dass das ehrenamtliche Engagement in Senden anerkannt und gewürdigt wird. Von Dietrich Harhues


Mo., 16.11.2020

Freigabe nach Sanierung Schulsport kehrt in Steverhalle zurück

Die Klasse 6a der Geschwister-Scholl-Schule tobt sich auf der gesamten Fläche der Dreifachhalle mit Ballspielen aus.

Senden - Austoben erlaubt: Die Steverhalle steht nach der umfassenden Sanierung wieder dem Schulsport zur Verfügung – und bildet einen Puffer angesichts dessen, dass Sportunterricht im Freien in der kalten Jahreszeit an seine Grenzen stößt.


Mo., 16.11.2020

DRK-Familienzentrum „Am Schloss“ öffnet auch samstags „Eltern den Rücken frei halten“

Ganz individuell und flexibel werden die Kinder samstags in einer Kleingruppe von zwei Erzieherinnen betreut. Lisa Sauerland (l.) und ihre Kollegin Angie Rowoldt hoffen, dass sich das neue Angebot in der Einrichtung auf Dauer etabliert.

Senden - Entlastung für gestresste Eltern in Corona-Zeiten versprechen sich die Verantwortlichen der DRK-Kita „Am Schloss“ von einem zusätzlichen Angebot – der Samstagsöffnung. Von 8 bis 13 Uhr können sich die Knirpse in der Kita zum Spielen treffen. So wolle man den Eltern den Rücken frei halten, sagt Kita-Leiter Eugen Scholle. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Mo., 16.11.2020

Volkstrauertag Täger legt Kranz am Mahnmal nieder

Bürgermeister Sebastian Täger und der VdK-Vorsitzende Wolfgang Müller legten zur Erinnerung an die Gefallenen und Vermissten der Kriege einen Kranz am Mahnmal nieder.

Senden - In Erinnerung an die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege sowie die Opfer des Nationalsozialismus legten Bürgermeister Sebastian Täger und der VdK-Vorsitzende Wolfgang Müller am Volkstrauertag einen Kranz am Mahnmal nieder. Von akrü


So., 15.11.2020

Päckchen für Rumänien Für Freude an Weihnachten: 559 Mal bunt verpackt

Eng war es in der Diele bei Anjou und Tabea Paschke und Jonas

Senden - Ein neuer Rekord: 559 bunt verpackte Weihnachtspakete gehen aus Senden auf die Reise nach Rumänien. Dort sollen sie an Weihnachten für Freude bei Waisenkindern sorgen. Von akrü


So., 15.11.2020

Auf hoher See attackiert Sendener Paar hält Piraten in Schach

Mit vereinten Kräften gelang es Peter und Lioba Fricke, einen Piratenangriff auf hoher See abzuwehren.

Senden - Rund 60 Seemeilen vom Festland entfernt mussten sich Lioba und Peter Fricke ganz auf sich alleine gestellt eines Piratenangriffs erwehren. Drei Vermummte versuchten den Katamaran, auf dem das Ehepaar auf dem Atlantik unterwegs war, zu entern. Aufgeben war für den Skipper und seine Frau keine Option. Von Siegmar Syffus


Fr., 13.11.2020

Corona-Schutz an den Schulen Zum Büffeln gesellt sich jetzt auch das regelmäßige Lüften

An den Sendener Schulen werden zum Schutz vor Coronainfektionen die Türen und Fenster regelmäßig geöffnet.

Senden - Öffnen der Fenster und teilweise auch der Türen: Regelmäßiges Lüften als Corona-Schutz gehört in den Sendener Schulen zum Pflichtprogramm. Voraussichtlich im Dezember sollen Messgeräte zur Verfügung stehen, mit denen die „Frischluftqualität“ geprüft werden kann. Von Dietrich Harhues


Fr., 13.11.2020

Einladung zur Adventsfenster-Aktion Dunkle Jahreszeit gemeinsam erhellen

Pastoralreferentin Rosália Rodrigues (l.) und Pastoralassistentin Miroslava Raabe laden alle Interessierten zur Gestaltung eines „lebendigen Adventsfensters“ ein.

Senden - Die katholische Kirchengemeinde lädt zur Aktion „Adventsfenster“ ein. Wer mitmachen möchte, kann sich jetzt anmelden.


Do., 12.11.2020

„Alarmstufe Rot“ in der Veranstaltungswirtschaft „Wir werden im Stich gelassen“

Thomas Flick zeigt im Auftragskalender den Termin für die AAGtechnika – die einzige Messe, bei der sein Unternehmen Umsatz generieren konnte. Alle anderen Veranstaltungen im Kalender sind rotumrandet, weil sie ausgefallen sind oder verschoben wurden.

Senden - Thomas Flick hat vor 30 Jahren mit seinem Vater einen Messebaubetrieb aufgebaut. In der Corona-Krise fühlt er sich – wie andere Kleinunternehmer und Soloselbstständige der Veranstaltungsbranche – „von der Politik im Stich gelassen“. Er wünscht sich Deckung der laufenden Betriebskosten und einen Unternehmerlohn. Von Siegmar Syffus


Do., 12.11.2020

Auto lichterloh in Brand gesetzt Polizei vermutet Racheakt

Der brennende Pkw war beim Eintreffen der Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 2.27 Uhr bereits ausgebrannt.

Ottmarsbocholt - Die Polizei ermittelt, ob der Brand eines Autos am Sonntag (8. November) in Ottmarsbocholt mit einem Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung in Verbindung steht. Der Wagen gehört der Frau des Beschuldigten. Ein Racheakt ist daher naheliegend.


126 - 150 von 3706 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige