So., 29.03.2020

Städtebauförderung für Hafenplatz und Bakenstraße Vom Kanal zum Ortskern lenken

Im Anschluss an Hafenplatz und Düker-Projekt wird die Umgestaltung der Bakenstraße mit Gehband und Pflaster aufgenommen.

Senden - Die Arbeiten an Hafenplatz, Kanal-Terrassen und Uferpromenade erreichen die letzte Etappe, der Bau eines Dükers folgt. Doch damit rücken die Bautrupps an der Bakenstraße nicht ab. Denn ihre Umgestaltung wird ebenfalls in Angriff genommen. Von Dietrich Harhues

So., 29.03.2020

St. Johanni Bruderschaft Bösensell Entscheidungen auch in Krisenzeiten gemeinsam treffen

St. Johanni Bruderschaft Bösensell: Entscheidungen auch in Krisenzeiten gemeinsam treffen

Bösensell - Die St. Johanni-Bruderschaft Bösensell ist trotz Corona-Krise handlungsfähig. Eine Vorstandssitzung fand jetzt virtuell statt. An zentralen Veranstaltungen für dieses Jahr hält der Verein bisher fest.


So., 29.03.2020

Kabinengebäude in Senden und Bösensell Eigenanteil der Vereine sinkt

Die Gemeinde will das Gespräch mit den Vereinen suchen, darunter mit Gerd Buchholz, Vorsitzender des VfL Senden.

Senden/Bösensell - Der Eigenanteil von 25 Prozent an Bauprojekten für den Verein überfordern den VfL Senden und SV Bösensell. Der Rat hat jetzt auf die Hinweise der Vereine reagiert. Von Dietrich Harhues


Fr., 27.03.2020

Etat-Entwurf der Gemeinde Virus verhagelt die Bilanz: Ausgeglichen nur mit Griff in Rücklage

Zwischen Aufwendungen und Erträgen klafft eine Lücke von 288 300 Euro, die durch Rücklagen ausgeglichen wird.

Senden - Die Folgen des Corona-Virus auf die Wirtschaft und damit auf den Gemeindehaushalt sind noch offen. Im Etat-Entwurf für 2020 geht die Kommune davon aus, dass die Gewerbesteuer um eine Million Euro geringer ausfällt. Die Folge, Aufwand und Ertrag gleichen sich nicht mehr aus. Von Dietrich Harhues


Fr., 27.03.2020

Grüne kritisieren Tagesordnung der Ratssitzung „Öffentlichkeit nur formal, nicht faktisch“

Auf der Bühne des Bürgersaals und damit in gebührendem Abstand zu den Ratspolitikern hatten sich die Vertreter der Gemeindeverwaltung platziert

Senden - Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz vor Corona-Infektionen fand am Donnerstagabend eine Sitzung des Gemeinderates statt. Philipp Scholz (Grüne) plädierte dafür, zwei Tagesordnungspunkte zu verschieben, weil die Öffentlichkeit wegen der Corona-Problematik nur formal, nicht aber faktisch gegeben sei. Dieser Auffassung folgte die Mehrheit des Rates nicht. Von Sigmar Syffus


Do., 26.03.2020

Lieferservice und Aktionen: Unternehmen zeigen Flagge im Netz Offensive pusht das lokale Online-Shopping

„Senden packt an“ schlägt eine Brücke in die Betriebe

Senden - Ärmel aufkrempeln statt resignieren: Die Betriebe in Senden gehen trotz oder wegen der Einschränkungen durch die Corona-Krise in die Offensive. Die Brücke zum Kunden schlagen Portale im Internet. Von Dietrich Harhues


Do., 26.03.2020

Corona-Ausbruch in Jessen Sendens Partnerstadt unter Quarantäne

Seit 30 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Senden und Jessen.

Senden/Jessen - Die Ortsteile Jessen und Schweinitz der Sendener Partnerstadt Jessen stehen seit Donnerstagmorgen unter Quarantäne. Rund 8000 Menschen sind betroffen. Zufahrt und Zutritt zu den Orten werden von Polizei und Feuerwehr kontrolliert


Do., 26.03.2020

Hafenplatz kurz vor Fertigstellung Am Kanal geht‘s flüssig weiter

Am Sendener Hafenplatz und an der Verlängerung bis zur Einmündung der Straße Droste Gärten laufen die letzten Arbeiten. Ende Mai soll der seit über zwei Jahren gesperrte Weg Richtung Wienkamp wieder freigegeben werden.

Senden - Aufgrund verschiedener Verzögerungen zieht sich die Neugestaltung des Sendener Hafenplatzes und der Kanalpromenade seit über zwei Jahren hin. Jetzt liegen die Arbeiten im Zeitplan, so dass der Geh- und Fußweg am Dortmund-Ems-Kanal voraussichtlich Ende Mai wieder freigegeben werden kann. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Do., 26.03.2020

„Aktion Heimatgedanken“ Bilder wecken Erinnerungen oder regen Fantasie an

Um 1925 ist die Luftbildaufnahme entstanden, die unter anderem das Gildehaus („Altes Zollhaus“) an der Münsterstraße und den Spitalweg zeigt.

Senden - Der Heimatverein Senden hat sein Archiv durchforstet, in dem sich viele Bilder finden, die mehr als einen flüchtigen Blick verdienen. Gemeinsam mit den WN stellt der Verein die Motive vor und möchte damit die jungen und älteren Sendener animieren, Assoziationen zu schildern, die die Motive auslösen – die „Heimatgedanken“ werden gesammelt und eine Auswahl soll veröffentlicht werden.


Mi., 25.03.2020

Interessengemeinschaf kritisiert Gemeinde „Zahlreiche Einwände der Anwohner nicht berücksichtigt“

Die Anwohner des Wienkamps fordern, dass die enge Straße nicht als Baustraße für das geplante Wohngebiet genutzt wird.

Senden - Die Interessengemeinschaft Wienkamp bemängelt das Demokratieverständnis der Gemeinde Senden. Denn aus Sicht der Anwohner soll in der Ratssitzung am 26. März (Donnerstag) über das neue Baugebiet Wienkamp 2 entschieden werden, obwohl ihre Einwände im politischen Raum nicht ausreichend diskutiert worden seien.


Mi., 25.03.2020

Ratssitzung am 26. März findet statt „Signal für Handlungsfähigkeit gesetzt“

Aus Sicht von Bürgermeister Sebastian Täger wird mit der Ratssitzung am 26. März ein deutliches Signal gesetzt, „dass der Gemeinderat und die Verwaltung handlungsfähig sind“.

Senden - Trotz der Corona-Krise und der mit ihr verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens findet am Donnerstag (26. März) eine öffentliche Ratssitzung und besonderen Sicherheitsmaßnahmen statt. Auf lange Redebeiträge soll verzichtet werden. Die Haushaltsreden der Fraktionsvorsitzenden werden auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.


Mi., 25.03.2020

Fahrradstandanlage ist startklar Geschützter Stall für 44 Drahtesel

Die Fahrradabstellanlage an der Haltestelle Siebenstücken ist fertig und kann kostenfrei genutzt werden. Transponder zum Öffnen der Tür können bei der Gemeinde angefordert werden.

Senden - Die neue Fahrradstandanlage an der Haltestelle Siebenstücken kann ab sofort genutzt werden. Transponder zum Öffnen der Tür sind über die Gemeindeverwaltung erhältlich.


Mi., 25.03.2020

Einsatzbereitschaft bleibt gesichert Wie sich die Feuerwehr vor Coronaviren & Co. schützt

Manfred Overbeck öffnet den Blick in den Hygienecontainer des Löschzugs Senden. In dem Vorratsbehälter befinden sich Schutzkleidung und Wechselwäsche, für den Fall, dass die Dienstkleidung nach einem Einsatz kontaminiert sein könnte.

Senden - Mit umfangreichen Sicherheitsmaßen und klaren Dienstanweisungen schützt sich die Feuerwehr bei Einsätzen vor dem Coronavirus, aber auch vor anderen Gefahrenquellen wie zum Beispiel Asbeststaub. Sogenannte Pandemie-Sets gehören schon längst zur Standardausrüstung der Löschzüge. Von Siegmar Syffus


Di., 24.03.2020

Grundstücksmarktbericht für 2019 Senden zählt zu den Top-Adressen im „Speckgürtel“

Die Immobilienpreise in Senden sind hoch und ziehen weiter an, hat der Gutachterausschuss des Kreises ermittelt.

Senden - Der Druck auf den Immobilienmarkt in Münster setzt sich bis Senden fort. Die Stevergemeinde zählt zu den begehrtesten Adressen im „Speckgürtel“ des Oberzentrums, hat der gerade veröffentlichte Grundstücksmarktbericht ergeben. Von Dietrich Harhues


Di., 24.03.2020

Kommune steuert mit eigenen Flächen gegen Gemeindegrundstücke ziehen ebenfalls an

Leiter des Fachbereichs Finanzen und Liegenschaften: Kämmerer Walter Hauschopp.

Senden - Die Kommune bietet eigene Flächen unter den üblichen Marktpreisen an, doch auch die Gemeindegrundstücke ziehen preislich an. Von Dietrich Harhues


Di., 24.03.2020

Corona: In ernster Zeit die Zuversicht bewahren Jallermann wirbt für Virenschutz

Schaut her, seid vernünftig, sogar der Jallermann schützt sich gegen das Coronavirus: Gerhard Beisenkötter hat die Symbolfigur des Ottmarsbocholter Karnevals und seinen Begleiter, das „Jallermienchen“ mit Staubschutzmasken und einer Rolle Toilettenpapier ausgestattet.

Ottmarsbocholt - Die Corona-Krise zieht tiefe sorgenvolle Spuren ins gesellschaftliche wie ins private Leben. Trotzdem sollte niemand weder Mut noch gesunden Humor verlieren. Mit dieser Absicht hat Gerhard Beisenkötter das Bronzedenkmal des Jallermanns, der Symbolfigur des Ottmarsbocholter Karnevals, mit einem „Schutz“ vor dem Virus ausgestattet – auch als Motivation für Kinder, die Schutzmaßnahmen zu befolgen. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Di., 24.03.2020

Einteilung der Wahlkreise für die Kommunalwahl Gerichtsurteil lässt Gemeinde rechnen

Gegenüber der Kommunalwahl von 2014 haben sich die Wahlbezirke für den Urnengang im September nur leicht verändert.

Senden - Ein Urteil des NRW-Verfassungsgerichtshof hat den Kommunen auferlegt, beim Zuschnitt der Kommunalwahlbezirke mehr Gleichmäßigkeit bei Einwohnern und Wahlberechtigten anzustreben. Die Sendener Verwaltung stand vor einer schwierigen Abwägung. Von Dietrich Harhues


Mo., 23.03.2020

Schrittweise Einstellung Bürgerbus fährt Angebot zurück

Der Bürgerbus reduziert zunächst seine Fahrten und stellt dann den Betrieb ab Montag komplett ein.

Senden - Der Bürgerbus in Senden stellt seinen Betrieb am 30. März ein. Bis dahin gilt ein abgespeckter Fahrplan.


So., 22.03.2020

Scheue Stute mit Bockhuf Bernhard Kurzen beweist sich als „Pferdeflüsterer“

Es dauerte viele Wochen, bis Pferde-Experte Bernhard Kurzen das Vertrauen der scheuen Stute erlangt hatte. Jetzt frisst sie ihm aus der Hand – am liebsten Möhren oder Hafer. Und den Bockhuf konnte Kurzen auch erfolgreich behandeln.

Senden - Bockhuf – die meisten Menschen wissen nicht, was hinter dieser Krankheit bei Pferde steckt. Oder sie kennen sie gar nicht. Ein Sendener weiß, wie sie zu behandeln ist. Von Angela Weiper


So., 22.03.2020

Corona: Altenheim hält seine Außentüren geschlossen „Bei uns ist eine Schutzglocke drauf“

„Gemeinsam stark gegen Keime“: Seit Bekanntwerden der ersten Corona-Infektionen in Deutschland gilt im Altenheim St. Johannes „Winken statt Schütteln“. Mittlerweile sind die Türen für Besucher geschlossen. Sabine Neumann leitete einen hausinternen Krisenstab, der die Sicherheitsmaßnahmen für Bewohner und Mitarbeitende täglich neu berät und entsprechende Dienstanweisungen herausgibt.

Senden - Niemand kommt rein ohne zu schellen. Besuchern öffnet sich die Tür zum Altenheim St. Johannes nur in Ausnahmefällen und für kurze Zeit. Der Schutz der Bewohner wird von einem Krisenstab immer wieder neu beraten. Von Siegmar Syffus


Sa., 21.03.2020

Senden Händler in Offensive

Via Facebook reagieren Betriebe auf die Corona-Krise.

Senden - Händler und Betriebe gehen angesichts der Corona-Auflagen in die Offensive – übers virtuelle Netz und mit realem Service. Von Dietrich Harhues


Fr., 20.03.2020

Angebot an Eltern in systemrelevanten Berufen Notbetreuung wird nur wenig nachgefragt

Uta Florian und Evrin Mutlu vom OGS-Team halten betreute Schüler der Marienschule mit Step Aerobic zu fetziger Musik fit.

Senden - Nur ganz wenige Eltern haben ihre Kinder für die Notfallbetreuung in Schulen und Kitas angemeldet. Das Gros der Sprösslinge spielt und büffelt zu Hause. Von Dietrich Harhues


Fr., 20.03.2020

Bürgermeister Täger über Verwaltung und Politik in Corona-Krise „Wichtig bedeutet dringend“

Vor besonderen Herausforderungen: Sebastian Täger und die Kommunalverwaltung in Zeiten der Corona-Krise.

Senden - Die Corona-Krise fordert die Verwaltung heraus. Wie sich die Einschränkungen durch die Virus-Epidemie auf die politische Arbeit, kommunale Handlungsfähigkeit und die Beteiligung der Bürger auswirkt, ist Thema des WN-Interviews mit Bürgermeister Sebastian Täger.


Do., 19.03.2020

Helfer und Waren werden langsam knapp Sendener Tafel hält (noch) die Stellung

Neben den obligatorischen Einmalhandschuhen für die Helfer sind bei der Tafel zusätzliche Hygienemaßnahmen vorgeschrieben: Am Eingang muss sich jeder Kunde die Hände desinfizieren. Vor der Ausgabe markiert ein schwarz-gelbes Band den Mindestabstand für die Kunden. Auch in der Warenvorbereitung wird „auf Abstand“ gearbeitet..

Senden - Zwölf der rund 80 ehrenamtlichen Helfer haben sich in den vergangenen Tagen abgemeldet. Die Spendenboxen werden weniger gefüllt als sonst. Obst und Gemüse sind knapp. Trotz dieser Entwicklung in Zeiten der Corona-Krise will die Sendener Tafel den Betrieb unter entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen so lange wie möglich aufrecht erhalten. Von Siegmar Syffus


Do., 19.03.2020

Neue Regeln gegen Corona-Epidemie Spielplätze sind dicht – Wochenmarkt und Lieferservice laufen

Der Wochenmarkt hat weiterhin geöffnet und seine Beschicker verzeichneten am Donnerstag eine erhöhte Nachfrage, lauten Angaben von Händlern.

Senden - Die Bestimmungen, um die Corona-Epidemie einzudämmen, sind nochmals verschärft worden. Die Umsetzung der politischen Vorgaben bedeutet für die einzelne Kommune intensive Detailarbeit. Von Dietrich Harhues


126 - 150 von 3210 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige