Kreis Coesfeld
„Erfolgreiche Hilfe für Suchtkranke“

Kreis Coesfeld. Seit zehn Jahren finden suchterkrankte Menschen Unterstützung in der „Ambulanten Reha-Sucht“ des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld e.V. Im Rahmen einer Fachveranstaltung wurde der Geburtstag nun gefeiert.

Donnerstag, 11.10.2018, 11:36 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 10.10.2018, 20:33 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 11.10.2018, 11:36 Uhr
Kreis Coesfeld: „Erfolgreiche Hilfe für Suchtkranke“
Dr. Matthias Schubring, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, nannte Stress und und hohe Ansprüche an sich selbst als Auslöser von Suchterkrankungen. Foto: az

„Durch die ambulante Reha können Menschen in ihrem Umfeld bleiben. Das ist besonders wichtig mit Blick auf die Kinder, aber auch für den Erhalt des Arbeitsplatzes und die Förderung der beruflichen Leistungsfähigkeit“, so Anneliese Haselkamp, stellvertretende Landrätin des Kreises Coesfeld, in ihrem Grußwort.

Die lange Tradition der Suchthilfe im Caritasverband mit den verschiedenen regionalen Kooperationspartnern und den Zusammenschluss im Therapieverbund mit der Alexianer Fachklinik in Hörstel seit 2012 beschrieb Christian Germing, Vorstand des Caritasverbandes: „Wir betreiben seit 40 Jahren erfolgreich eine Suchtberatung und stellen individuell auf die Hilfesuchenden zugeschnittene Angebote im Bereich Sucht und Prävention zur Verfügung.“ Eine große Herausforderung sei es, möglichst vielen Menschen wohnortnahe Angebote zu ermöglichen. Dem Caritasverband gelinge dies an drei Standorten in Coesfeld, Lüdinghausen und Dülmen.

Den Schwerpunkt der Fachveranstaltung bildeten zwei informative Fachvorträge.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6114978?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker