Kreis Coesfeld
THW aus dem Kreis hilft beim Moorbrand

Kreis Coesfeld (vth). Der große Moorbrand in Meppen – auch aus dem Kreis Coesfeld sind vom Technischen Hilfswerk (THW) jetzt Einsatzkräfte vor Ort. Acht Mitglieder aus den Ortsverbänden Coesfeld und Havixbeck helfen, den Brand unter Kontrolle zu bringen. „Wir fördern Wasser aus der Ems über Pumpen“, berichtet Tobias Pierick aus dem Ortsverband Coesfeld. Der Brand ist bereits am 3. September bei einem Waffentest der Bundeswehr entstanden, die Flammen lodern noch immer. „Es brennt unterirdisch weiter“, sagt Pierick. Er berichtet von starker Rauchentwicklung und beißenden Gerüchen, die inzwischen bis nach Bremen gezogen sind. Über 1000 Einsatzkräfte sind vor Ort. Mehr als 20 000 Liter Löschwasser werden pro Minute ins Moor gepumpt. Insgesamt unterstützen 300 THW-Experten die Feuerwehr. „Wir sind zunächst bis Sonntag hier stationiert“, sagt Pierick. Die THW-Leute aus dem Kreis Coesfeld sind etwas außerhalb, um über vier Pumpen Wasser zu liefern.

Mittwoch, 19.09.2018, 12:14 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 19.09.2018, 12:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 19.09.2018, 12:14 Uhr
Kreis Coesfeld: THW aus dem Kreis hilft beim Moorbrand
Einsatzplanung bei Meppen: Aus dem Kreis Coesfeld helfen THW-Experten beim Moorbrand. Foto: az

In Meppen ist eine Zeltstadt eingerichtet worden, die THW-Kräfte aus Coesfeld und Havixbeck übernachten in einem Schützenvereinsheim.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6063731?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker