Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes endet am 8. September 2018 in Coesfeld
Top-Model gibt Teilnehmern die Kugel

Kreis Coesfeld. Wer im nächsten Jahr das Sportabzeichen ablegen möchte, kann das im Rahmen eines ganz besonderen Events tun. „Wir haben den Zuschlag für den Sportabzeichen-Tour-Stopp des Deutschen Olympischen Sportbundes für NRW bekommen“, freut sich Klaus Becker, Sportabzeichenbeauftragter des Kreissportbundes. Am 8. September 2018, einem Samstag, soll die Kreisstadt Coesfeld ganz im Zeichen von Spiel, Sport und Spaß stehen. Es ist der Abschlusstag der Tour. „Für uns wird er gleichzeitig der Höhepunkt“, ist sich Gunnar van Geldern von der PR-Abteilung von „Ernsting’s family“ sicher. Das Letteraner Textil-Unternehmen ist Nationaler Förderer des Deutschen Sportabzeichens und feiert 2018 selbst 50-jähriges Bestehen. „Die Veranstaltung nach Coesfeld zu holen, geht auf unsere Initiative zurück“, verrät van Geldern.

Donnerstag, 26.10.2017, 19:42 Uhr

Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes endet am 8. September 2018 in Coesfeld: Top-Model gibt Teilnehmern die Kugel
Das Action-Model Miriam Höller (l.), bekannt aus der TV-Show „Germany’s Next Top Model“, ist Sportbotschafterin des Nationalen Sportabzeichen-Förderers „Ernsting’s family“. Foto: Meike Engels

Und im Jubiläumsjahr von „Ernsting’s family“ soll sie noch größer ausfallen als sonst. Mit viel Prominenz und Action. Am Programm wird noch kräftig gefeilt. Am 14. November findet dazu ein erster Workshop in Frankfurt statt.

Voraussichtlich in Coesfeld mit dabei ist die aus der TV-Show „Germany’s Next Top Model“ bekannte Miriam Höller. Das Action-Model, das auch als Stunt-Frau arbeitet, ist Sportbotschafterin für „Ernsting’s family“ in Sachen Sportabzeichen. Von ihr und anderen „Sport-Stars zum Anfassen“ wie dem heimischen Behinderten-Sportler und Speerwurf-Weltmeister Mathias Mester, Stabhochsprung-Rekordhalter Danny Ecker und Olympia-Silbermedaillengewinner im Zehnkampf Frank Busemann können sich die Teilnehmer Tipps für persönliche Bestleistungen in den Disziplinen des Sportabzeichens holen. Aber auch Autogrammstunden soll es geben.

Die Nationalen Förderer, darunter auch die Sparkassen und kinder+Sport, sind mit eigenen Programmelementen dabei. „Ernsting’s family“ baut einen Parcours auf, in dem Familien gemeinsam kurzweilige Bewegungsaufgaben lösen müssen – vom Sackhüpfen über Hula Hoop bis zum Standweitsprung. Ganz bewusst hat sich der Kreissportbund für den Samstag als Veranstaltungstag entschieden. Denn dann könnten alle Familienmitglieder gemeinsam antreten – über Generationen hinweg. Das fördert Ernsting's Family auch sonst, in dem Familienmitglieder, die sich auf einer Aktionsseite registrieren, Einkaufsgutscheine erhalten können, wenn sie gemeinsam das Sportabzeichen ablegen.

Ausrichter der Veranstaltung, für die ganz Coesfeld zur Sportstätte mit mehreren Anlaufpunkten wird, ist der Kreissportbund. „Wir sind ein starker Kreis in Sachen Sportabzeichen“, so Becker. „Dass die Sportabzeichen-Tour nun in den Kreis Coesfeld kommt, ist auch eine Anerkennung für unsere Arbeit“, meint er. Becker erwartet je nach Wetter mehrere tausend Teilnehmer. Er hofft, dass sich viele für das Abzeichen begeistern lassen, die damit bislang nichts am Hut hatten.

Die Organisation wird nicht nur in logistischer Hinsicht eine Herausforderung. Übernommen wird sie von Michael Laukamp und seinem Team von der DJK-VBRS Eintracht Coesfeld, die Erfahrungen mit Großveranstaltungen haben. Zuletzt haben sie den Coesfelder Citylauf gemanagt. Becker: „Dafür bin ich dankbar.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5248833?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker